Erlauftaler Skigebiete: „Wir sind durchaus zufrieden“. Seit dem Wochenende ist Skifahren am Maiszinken und Großen Ötscher möglich. Auf Frühaufsteher setzt man am Hochkar.

Von Claudia Christ. Erstellt am 19. Januar 2021 (13:26)
Maiszinken am Samstagnachmittag: Kein Andrang und genügend Sicherheitsabstand sorgen hier für ein entspanntes Skivergnügen. Foto: Eplinger 
Eplinger

Frau Holle meinte es gut mit den Lunzern. Denn seit dem Wochenende ist am Naturschneeberg, dem Maiszinken, das Skifahren möglich.

Pünktlich am Freitagnachmittag startete der Liftbetrieb. „Mit dem ersten Wochenende sind wir durchaus zufrieden. Derzeit ist die Schneedecke rund 30 Zentimeter hoch, dennoch könnten wir noch mehr Schnee gebrauchen, um die Pisten auch weiterhin optimal präparieren zu können“, meint Vizebürgermeister Johann Strohmayer, der mit seinem Team neben den umfangreichen Vorbereitungsarbeiten auch ein Covid-Präventionskonzept erstellt hat.

Um einen geordneten Ablauf am Lift zu gewährleisten und die eingeschränkte Besucheranzahl kontrollieren zu können, werden nur Online-Tickets, Saisonkarten sowie Ostalpen-Card und Ybbstaler-Alpen-Wintercard akzeptiert. Bis Sonntag, 24. Jänner, gibt es beim Kauf einer Saisonkarte eine 10%-Ermäßigung. Online-Buchung unter: www.maiszinken.at.

70 Zentimeter am Berg und 50 Zentimeter der weißen Pracht im Tal sorgen in Lackenhof am Ötscher für optimale Bedingungen. Seit dem Wochenende ist auch der Sessellift auf den Großen Ötscher in Betrieb.

Samstags ist early- bird-Skifahren angesagt

Um den Ansturm an den Wochenenden weiter zu verteilen, bieten Hochkar und Ötscher sowie die Gemeindealpe und Annaberger Lifte künftig immer samstags early-bird-Tickets an. So können Skifans in den größten Mostviertler Skigebieten von 23. Jänner bis 20. März abwechselnd immer samstags bereits um 7 Uhr in der Früh die erste Abfahrt des Tages genießen.

„Das neue early-bird-Skifahren ist eine tolle Möglichkeit für die Gäste, die Pisten in der verschneiten Berglandschaft frühmorgens zu genießen. Zudem trägt das Angebot zur weiteren Verteilung der Gäste bei, was in Zeiten wie diesen natürlich insbesondere am Wochenende sinnvoll ist“, freut sich Geschäftsführer Andreas Purt.

Die limitierten Tickets für das frühmorgendliche Skifahren sind ausschließlich im Online-Vorverkauf – auf der jeweiligen Website der Skigebiete (Göstling-Hochkar, Lackenhof-Ötscher und Annaberg) bzw. über Mostviertel Tourismus (für die Gemeindealpe Mitterbach) – erhältlich.

„Übrigens: Alle Wintersportbegeisterten, die während der Woche von Montag bis Freitag Zeit zum Skifahren haben, können sich aktuell in den Skigebieten auf ganz viel Platz und leere Pisten freuen“, ergänzt Purt. Dabei gilt nach wie vor: Die Skipässe bitte im Vorhinein online buchen.

Umfrage beendet

  • Skifahren trotz Lockdown?