Ötscherlifte starten treffsicher in die neue Saison. Seit letzten Sonntag laufen die Ötscherlifte wieder. Neue Attraktion: 3D-Bogenparcours.

Von Claudia Christ. Erstellt am 02. Juni 2019 (04:59)
Rene Jagersberger/Ötscherlifte
40 verschiedene 3D-Ziele können die Bogenschützen entlang zweier Routen am Fuße des Ötschers erlegen. Ausgangspunkt ist bei der Talstation der Doppelsesselbahn Großer Ötscher. R. Jagersberger

Am vergangenen Sonntag starteten die Ötscherlifte mit dem Doppelsessellift auf den großen Ötscher in den Sommerbetrieb. Neben den Wanderwegen bietet Lackenhof für die Besucher einen neuen 3D-Bogenparcours an. Eröffnet wird dieser am 30. Mai. Anfänger wie Fortgeschrittene können sich dann an 40 verschiedenen 3D-Zielen versuchen. Zwei idyllische, jeweils zwei Kilometer lange Routen beginnen bei der Talstation der Doppelsesselbahn Großer Ötscher, direkt bei der Ötscher Schirmbar. Dort findet man auch den Verleih für all jene, die keine eigene Ausrüstung (Bogen, Pfeile mit Köcher, Arm- und Fingerschutz) mitbringen. Der Weg zieht sich tief in das Weitental in den wildromantischen Buchenwald.

„Egal ob Profibogenschützen oder Anfänger – der neue 3D-Parcours ist ein spannendes, abwechslungsreiches Erlebnis für die ganze Familie. Die Anlage ist eine der größten in ganz Niederösterreich“, sagt Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte. Tages- oder Saisonkarten sind zu den Verleihzeiten in der Ötscher-Schirmbar erhältlich. Die Schützen, die eine eigene Ausrüstung haben, erhalten ihre Tageskarten beim Ticketautomaten neben der Schirmbar.

Während in Lackenhof nun alle Zeichen auf Sommer stehen, muss am immer noch schneereichen Hochkar der Start des Sommerbetriebes verschoben werden. Die Hochkarbahn wird am 15. Juni in den durchgehenden Sommerbetrieb starten. Der Wochenendbetrieb beginnt frühestens am Pfingstwochenende (8. Juni).