Scheibbser Neujahrsbaby: Paula Elisa hatte es eilig. Scheibbser Neujahrsbaby erblickte am 1. Jänner um 14.06 Uhr das Licht der Welt. Paula Elisa ist die zweite Tochter von Marlene und Thomas Koppensteiner aus Oberndorf.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 06. Januar 2021 (04:20)

Paula Elisa Koppensteiner heißt das Scheibbser Neujahrsbaby 2021. Um 14.06 Uhr kam die zweite Tochter der Familie Koppensteiner aus Oberndorf zur Welt – mit 3.560 Gramm und 51 Zentimetern. „Es kam für uns alle etwas überraschend, denn eigentlich hatten wir erst eine Woche später den Geburtstermin. Zu Silvester haben wir noch zu dritt Kindersekt getrunken und das Feuerwerk rund um Oberndorf von zuhause aus angeschaut“, schildert Papa Thomas Koppensteiner (33) im NÖN-Gespräch, der seine Frau Marlene und Paula Elisa schon wieder zu Hause in Oberndorf „betreut“.

„Es ist alles bestens gelaufen. Ein großes Dankeschön gebührt dem Scheibbser Team der Geburtenstation sowie unserer Hebamme Sabine Gruber. Die Betreuung war perfekt“, sagt auch Marlene Koppensteiner – und sie weiß, wovon sie spricht. Denn die 31-Jährige ist selbst von Beruf Hebamme.

Übrigens: Schon am Abend des 1. Jänner sind unzählige Glückwunsch-SMS und Whats App bei Familie Koppensteiner eingetrudelt. Denn Werner Fetz ließ es sich nicht nehmen, in der aktuellen NÖ-Heute-Sendung am Neujahrstag seinem ORF NÖ-Kollegen Thomas Koppensteiner und Marlene live zu gratulieren. „Es war vermutlich das erste Mal, dass das Scheibbser Neujahrsbaby zuerst im ORF Niederösterreich gesendet wurde, bevor es in der NÖN stand“, grinst Thomas Koppensteiner und dankt seiner Kollegin, die am Neujahrstag seinen Dienst beim ORF NÖ ab 11 Uhr übernommen hat.

Scheibbs hatte auch zwei Silvesterbabys

Schon fast hätte Anna Friesenegger Paula Elisa den „Titel“ des Scheibbser Neujahrsbabys abgelaufen. Das dritte Kind von Andrea (34) und Franz (39) Friesenegger aus Köchling (Wieselburg-Land) kam am Silvestertag um 23.49 Uhr mit 47 Zentimetern und 3.085 Gramm zur Welt. „Wir haben alle unsere drei Kinder – Bruder David ist drei Jahre alt, Schwester Laura ein Jahr – in Scheibbs entbunden. Die Betreuung ist hier einfach toll“, schildert Mama Andrea Friesenegger, die so wie ihr Mann Mitarbeiterin der Firma Mosser in Randegg ist.

Am Silvestertag gab es übrigens noch ein zweites Silvesterbaby im LK Scheibbs. Felix Ecker, erstes Kind von Katharina Ecker (31) und Lukas Kloibhofer (27) aus Neuhofen/Ybbs erblickte um 2.17 Uhr morgens mit 50 Zentimetern und 2.690 Gramm das Licht der Welt.

Um 43 Babys mehr als im Jahr 2019

Insgesamt gab es im Landesklinikum Scheibbs 2020 einen deutlichen Anstieg der Geburten. Kamen 2019 484 Babys in Scheibbs zur Welt, so waren es 2020 527. Bei den Geschlechtern hatten die Mädchen mit 274 die Nase gegenüber den Buben (253) vorne. Die meisten Geburten gab es in den Monaten April (56) und Oktober (55), die wenigsten im November (34) und Dezember (35).

Corona scheint keine Auswirkung auf die Geburtenzahlen zu haben. „Corona hat viele Abläufe verändert. Die Umsetzung des Sicherheitskonzeptes erfolgte jedoch immer unter dem Aspekt der Familienförderung. Das Verständnis und die Mitarbeit der werdenden Eltern sind enorm hoch, dafür ein herzliches Dankeschön. Es gibt auch weiterhin positive Rückmeldungen der Wöchnerinnen zur Besuchsregelung. Außerdem bietet das Familienzimmer eine Möglichkeit der Gemeinsamkeit mit dem Partner“, schildert die leitende Hebamme Elfriede König. Geburtsvorbereitungskurse und Infotage finden derzeit nicht statt. Das geburtshilfliche Team steht aber mit Rat und Tat zur Seite.