Landessieg für Oberndorf. Johannes Pieber und Andreas Punz von der Landjugend Oberndorf holten sich den Landessieg bei der Agrarolympiade, die in der Gartenbauschule Langenlois stattfand.

Erstellt am 15. Juli 2014 (06:31)
NOEN, Kraus/L.
Johannes Pieber und Andreas Punz jubeln über den Landessieg. Die LJ-Mitglieder Harald Hochedlinger und Verena Hainzl, Vizepräsident Otto Auer, Geschäftsführer Johannes Schwarz sowie die Direktoren Franz Fuger und Anna-Maria Betz (stehend von links) gratulierten. Foto: Kraus/L.

In der Gartenbauschule Langenlois ging die Agrarolympiade der Landjugend über die Bühne. Dabei feierte auch der neue LJ-Wettbewerb „go4it“ seine Premiere auf Landesebene. Unter dem Motto „Mit Einsatz von Wissen und Glück“ meisterten insgesamt 32 Teams die verschiedenen Stationen.

Bei „go4it“ knapp am Stockerl vorbei

Die Junglandwirte mussten sich in den Stationen Agrarpolitik, Arbeitssicherheit, Betriebswirtschaft, Direktvermarktung, Erste Hilfe, Forst und Jagd, Gartenbau, Landtechnik, Nutztierhaltung, Obstbau und Pflanzenbau beweisen.

Der Sieg bei der Agrarolympiade ging nach Oberndorf: Andreas Punz und Johannes Pieber waren eine Klasse für sich und gewannen vor Christian Emsenhuber und Günther Neuhauser. Sie qualifizierten sich damit auch für den Bundesentscheid im August.

Beim Bewerb „go4it“ schrammte das Team ebenfalls aus Oberndorf mit Edith Punz, Lisa Eder, Daniel Buchegger und Daniel Freunberger knapp am Stockerl vorbei und belegte Platz vier. Der Sieg bei diesem Wettbewerb, bei dem die Finalisten gegen ein Team des Landesvorstandes antreten mussten, ging an das Team aus dem Bezirk Tulln.