FPÖ-Landesliste: Lackenhofer Reinhard Teufel auf Platz sechs

Erstellt am 29. November 2022 | 18:59
Lesezeit: 2 Min
Reinhard Teufel
Foto: zVg
Reinhard Teufel rückte auf FPÖ-Landesliste gegenüber 2018 um zwei Plätze nach vor.
Werbung

Der Lackenhofer FPÖ-Landtagsabgeordnete Reinhard Teufel darf zufrieden sein. Sein Engagement und sein Einsatz (unter anderem beim Kampf um den Erhalt der Liftanlagen am Ötscher) wurden von der FPÖ-Landespartei belohnt. Teufel findet sich am sechsten Platz der Landesliste und rückt damit gegenüber den Wahlen 2018 um zwei Plätze nach vor.

„Es ist schön, wenn man sieht, dass seine Arbeit honoriert wird. Man kann einiges bewegen, auch als Oppositionspolitiker. Das hat die zu Ende gehende Periode gezeigt“, freut sich Teufel, auch weiterhin politisch tätig sein zu können. Denn als Listen-Sechster ist ihm ein Landtagsmandat so gut wie sicher. Aktuell hält die FPÖ bei acht Mandaten im Landtag.

Werbung