Scheibbser Landwirte erzielten Rekordergebnisse. Heiligenkreuz: Scheibbser Landwirte lieferten 57 Festmeter Laubholz.

Erstellt am 19. Februar 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BBK-Forstsekretär Johann Haas, NÖ Waldkönigin Anna Maria und die Familie Moser aus Wieselburg bei der Laubholzsubmission in Heiligenkreuz. Ihr Eichenstamm erzielte ein Ergebnis von 3.466 Euro.
BBK Scheibbs

Auf der diesjährigen Laubholzsubmission 2017 in Heiligenkreuz, die vom Waldverband NÖ und der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer NÖ veranstaltet wurde, konnten die Scheibbser Landwirte wieder hervorragende Ergebnisse erzielen.

Die Familie Moser aus Wieselburg freute sich über 3.466 Euro für ihren Eichenstamm.

Aus dem Bezirk Scheibbs wurden 57 Festmeter qualitatives Laubrundholz der Baumarten Bergahorn, Eiche, Ulme, Esche und Nuss von den insgesamt 1.027 Festmetern angeliefert. Die durchschnittlichen Gebote lagen bei 458 Euro pro Festmeter. Dieses qualitativ hochwertige Laubholz findet vorwiegend in der Furnierherstellung seine Anwendung, aber auch Inneneinrichter von Luxusjachten und –fliegern sowie der Instrumentenbau sind Abnehmer dieses wertvollen Holzes.