Göstling an der Ybbs

Erstellt am 27. Februar 2018, 05:01

von Christian Eplinger

NÖN-Talent-Gewinnerin bei "The Voice Kids". Die 14-jährige Lea Gruber aus Göstling hat am kommenden Sonntag, 4. März, um 20.15 Uhr ihren großen Auftritt bei der Blind Audition der neuen Staffel von „The Voice Kids“.

Lea Gruber hat am kommenden Sonntag, 4. März, um 20.15 Uhr ihren Auftritt bei „The Voice Kids“ in SAT.1.  |  privat

Sie ist 14 Jahre alt, geht in das BORG Scheibbs – natürlich in den musischen Zweig –, war 2016 Niederösterreich-Siegerin von „NÖN sucht das größte Talent“ und steht nun wieder auf einer Talente-Showbühne. Die Göstlingerin Lea Gruber ist der heimische Beitrag bei der sechsten Staffel von „The Voice Kids“ in SAT.1, die am 11. Februar mit der ersten Folge der Blind Editions gestartet ist.

Am kommenden Sonntag im TV

Am kommenden Sonntag, 4. März (20.15 Uhr, SAT.1), wird Lea Gruber in der vierten von fünf Folgen der Blind Audition versuchen, die vier Coaches Max Giesinger, das Mutter-Tochter-Erfolgsteam Nena und Larissa sowie Mark Forster zu überzeugen.

„Ich hatte mich im Frühjahr beworben, dann kam das Casting in München, wo ich die Jury überzeugen konnte und zum finalen Auswahlverfahren nach Berlin eingeladen wurde“, schildert Lea Gruber. Beim Casting konnte sie ihre zwei Lieder noch selbst wählen und überzeugte mit „All I Ask“ von Adele und „Me & Bobby McGee“ von Janis Joplin.

„Ich würde gerne in das Team von Mark Forster kommen, weil ich seine Musik liebe und auch privat oft höre“Lea Gruber

Beim finalen Auswahlverfahren in Berlin war es schon komplizierter. Die Teilnehmer mussten sich aus 500 Liedern 15 auswählen. Die Jury entschied sich dann für drei davon, die sie in Berlin performen mussten. Bei Lea Gruber waren dies „A Change Is Gonna Come“ von Sam Cooke, „Only Love Can Hurt Like This“ von Paloma Faith und „Nothing‘s Real but Love“ von Rebecca Ferguson.

Diese erfolgreiche Debüt-Single der britischen Sängerin Rebecca Ferguson aus dem Jahre 2011 – der Song erreichte in den UK-Charts Platz zehn und eroberte auch die Hitlisten im restlichen Europa sowie in den US-Charts – wird Lea Gruber auch am kommenden Sonntag performen. „Es ist ein schwieriger Song, bei dem du dich voll in das Lied reinversetzen musst, um die Message rüberzubringen“, schildert Lea Gruber und hätte auch einen persönlichen Lieblings-Coach. „Ich würde gerne in das Team von Mark Forster kommen, weil ich seine Musik liebe und auch privat oft höre“, sagt die 14-Jährige.

54 Kids kommen weiter

Ob sie es geschafft hat, erfährt man am Sonntag auf SAT.1. Insgesamt sind die besten 99 Kids in die Blind Audition gekommen, davon kommen 54 weiter. In Göstling ist also wieder einmal Daumendrücken angesagt.