Live-Feeling für die Fans. Einige Wirte im Bezirk Scheibbs übertragen die WM-Spiele im Großformat und bieten spezielle Aktionen.

Erstellt am 19. Juni 2018 (05:00)
Karin Maria Heigl 7/AFP-Oli Scarff 1
Im WM-Hof im Gasthof Aigner in Bodensdorf werden die Fußball-Fans bestens bewirtet. Herbert Aigner und sein Bruder Wolfgang (von links) lassen sich vom ersten Tor, das die Deutschen bekommen, nicht aus der Ruhe bringen, während ihre Gäste das Match gegen Mexiko am Sonntagabend mit einer gewissen Anspannung verfolgen.

Die Fußball-WM 2018 hat begonnen. Viele Österreichische Fußballfans fiebern mit, verfolgen die Spiele mit großem Interesse und wollen vor allem von den attraktiveren Matches keines verpassen. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie die kommenden Wochen zu Hause vor dem Fernseher verbringen wollen oder müssen. Im Gegenteil: So manche Wirte haben mit großflächigen Live-Übertragungen und verlockenden WM-Aktionen die perfekten Voraussetzungen für ein spezielles WM-Feeling und gemeinsames Fußballschauen geschaffen.

WM-Fieber: Stimmung bei Live-Übertragungen

„Wir machen das schon seit 20 Jahren und es war immer ein Erfolg. Die Stimmung in unserem WM-Hof ist gut, viele Fans schätzen die gemütliche, gesellige Atmosphäre“, weiß Herbert Aigner aus Erfahrung. Der Innenhof des Gasthofs Aigner in Bodensdorf, der ja mit Bars und Bühne oft als Kulturhof genützt wird, bietet ein tolles Ambiente.

„Wir sind hier wetterunabhängig, können ganz abdunkeln, es gibt drei große Bildflächen und natürlich spezielle WM-Snacks“, schildert der engagierte Wirt. Seine Stammgäste, aber auch viele auswertige Fußballfans, genießen das Zusammentreffen mit Gleichgesinnten, das Fußballfieber greift um sich. Bei den ersten Übertragungen hält sich der Ansturm noch in Grenzen, aber besonders beliebt sind von Anfang an die Spiele, wo Deutschland auf die Bildfläche tritt. 

Auch Herbert Aigner drückt dem Nachbarland die Daumen: „Als Wirt sehe ich, dass zwar viele über die Deutschen lästern, in Wirklichkeit aber alle wegen Deutschland kommen. Und ich persönlich steh‘ auf die Deutschen, weil sie einen super Fußball spielen“, verrät Aigner und erklärt die Mannschaft auch gleich zum Favoriten: „Ich glaube einfach, dass sie genauso gut spielen wie die Brasilianer, aber noch viel disziplinierter sind und das wird das Tüpfelchen auf dem i sein.“

Wer auch immer die WM gewinnt, bei den Live-Übertragungen im Bezirk geht es vor allem um die Stimmung und die Freude am guten Fußball. „Man muss sich das anschauen und die Atmosphäre schnuppern“, findet Aigner.

„Zum Finale hin steigt der Andrang"

Das Mitfiebern in Gesellschaft steht in Wieselburg auch im Zwiesl auf dem Programm. Brauhaus-Besitzer Johannes Heindl und sein Team ist für eine große WM-Party bestens gerüstet: „Wir bieten tolles Flair und einen großen Flachbildschirm in unserem Gastgarten und dank einer guten HiFi Anlage ist auch der Sound großartig - da kommt schon so was wie Stadion-Feeling auf. Dazu kommt dass viele Gäste beim Fußballschauen das gesellschaftliche Erlebnis suchen.“

Dass es am ersten WM-Wochenende noch ziemlich ruhig ist, stört Heindl nicht. „Zum Finale hin steigt der Andrang der Fußball-Fans und die Stimmung von Tag zu Tag besser - das ist echt super“, freut sich der Gasthaus-Besitzer auf die nächsten Wochen. Sein Team im Brauhaus und Zwiesl zeigt sich ebenso begeistert und betreut die Fußball-Fans optimal.

Karin Maria Heigl 7/AFP-Oli Scarff 1
Sorgen für Stadionstimmung im Brauhaus: Besitzer Hannes Heindl, Judith Beham und Leo Aigner. Für die Gäste gibt’s einen großen Bildschirm im Gastgarten, das 8-Liter-Partyfaß zum Selberzapfen und die Chance auf ein Gratis-Bier mit dem richtigen Spieltipp.

Da wird getippt, da werden gemeinsam Spiele analysiert und fachgesimpelt. Im Vorfeld haben 80 Leute auf einen Favoriten gesetzt, wer den richtigen Weltmeister erraten hat, auf den warten verlockende Tombolapreise. Glaubt man der Liste die Oberkellner Leo Aigner im Brauhaus ausgehängt hat, dann ist Brasilien 2018, der haushohe Favorit: immerhin jeder vierte der Brauhaus-Stammkunden glaubt das Neymar & Co. die besten Chancen auf den WM-Sieg haben, aber auch auf Außenseiter wie Schweden, Rußland oder Mexiko wurde getippt. Wettfreudige Fußball-Fans können außerdem vor jedem Spiel ihre Tipps abgeben und mit ein bisschen Glück ein Gratis-Bier gewinnen.

Alles in allem setzen die Wirte im Bezirk auf WM-Begeisterte und sind überzeugt, dass sich der Aufwand ihrer Live-Übertragungen lohnt: „Es gibt einfach Gäste, denen Fußball wichtig ist und die würden sonst zu Hause bleiben, ist Hannes Heindl überzeugt. Und auch Herbert Aigner schlägt in diese Kerbe: „Mit den Fußballübertragungen und dem Live-Feeling in unserem WM-Hof können wir nur gewinnen - es macht uns allen selbst Spaß und unseren Gästen ebenso.“

Umfrage beendet

  • Werdet ihr die WM auch bei Public-Viewing-Events verfolgen?