Wieselburg: Schmankerlmarkt im neuen Outfit. Vom Rathausplatz wechselte der Markt zum größeren und ruhigeren Zwieselplatz.

Von Anna Faltner. Erstellt am 01. Juni 2021 (15:05)
440_0008_8092361_erl22wieselburg_schmankerlmarkt_offizie.jpg
Am Nachmittag waren (von links) Nationalratsabgeordneter Alois Schroll, Bürgermeister Josef Leitner, Organisatorin Ingrid Pruckner, Gemeinderat Alois Kaltenbrunner und Organisator Josef Lechner zu Gast.
Gemeinde, Gemeinde

Größer, verkehrsberuhigter, mit Blick auf die Erlauf und mit genügend Parkplätzen. So präsentiert sich die Location des Wieselburger Schmankerlmarkts am Zwieselplatz, früher bekannt als Volksfestplatz 1 (bei den Winzern). Dort hat der beliebte Markt am vergangenen Freitag nach sieben Monaten Pause mit 17 regionalen Produzenten sein Comeback gefeiert.

„Froh, dass es wieder losgeht“

„Wir sind sehr froh, dass es jetzt wieder losgeht. Der letzte Markt war im Oktober, der Wiedereinstieg ist etwas Schönes. Die letzten Monate waren schon schwierig für uns, weil wir unsere Produkte aus Dalmatien holen“, erzählt Gerhard Hartmann, Inhaber von „Terra Dalmatia“ aus Weinzierl, der mit seiner Frau am ersten Markt vertreten war. Einmal im Monat findet der Markt bis November, immer an einem Freitag, statt.

Neue Öffnungszeiten

Neben dem neuen Standort gibt es auch neue Öffnungszeiten. Statt von 10 bis 18 Uhr, gibt es ab sofort von 10 bis 20 Uhr regionale Köstlichkeiten zum Mitnehmen und vor Ort genießen. „Es gibt doch einige Leute, die bis 18 Uhr arbeiten und dann noch gerne zum Schmankerlmarkt kommen würden. Wir haben vor, den Markt auch zukünftig zu einem kleinen After-Work-Event zu etablieren“, verrät Organisatorin Ingrid Pruckner. Für Wirtschaftsstadtrat Josef Lechner ist der Schmankerlmarkt am Zwieselplatz auch ein kleiner Probelauf. „Später sollen auch weitere Veranstaltungen hier stattfinden“, sagt er.