Schachner ist neuer Bürgermeister. Josef Schachner wurde am Freitag mit 12 von 19 Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt. Neuer Vizebürgermeister ist Hans Mayr.

Von Claudia Christ. Erstellt am 10. Juli 2019 (05:00)
Christ
Bürgermeister Josef Schachner gratulierte nach seiner Wahl zum neuen Ortschef dem neu gewählten Vizebürgermeister Hans Mayr.

Äußerst ungewöhnlich begann die Gemeinderatssitzung am Freitagabend in Lunz: Altersvorsitzender Josef Heigl nahm den Platz von Martin Ploderer ein, der ja bekanntlich am 30. Juni von seinem Amt zurückgetreten ist.

Als ersten Tagesordnungspunkt wurde Katrin Hudler für das frei gewordenen Gemeinderatsmandat nominiert und als neue Gemeinderätin mit 16 von 19 Stimmen angelobt. Die VP-Gemeindepartei-Obfrau war seit der letzten Gemeinderatswahl 2015 aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr im Gemeinderat vertreten. Mit 16 zu drei ungültigen Stimmen wurde die 45-jährige Landesbedienstete danach auch als ÖVP-Vorstandsvorsitzenden in den Ausschuss „Gesundheit, Umwelt und Familie“ gewählt.

Stimmenmehrheit bei Bürgermeisterwahl

Christ
Nach vier Jahren kehrt die VP-Gemeindepartei-Obfrau Katrin Hudler wieder in den Lunzer Gemeinderat zurück. Neo-Bürgermeister Josef Schachner gratulierte.

Zuvor erfolgte der Urnengang für die Ploderer-Nachfolge. Mit 12 von 19 Stimmen (sieben Wahlzettel blieben leer) fiel die Entscheidung des Gemeinderates auf den bisherigen Vizebürgermeister Josef Schachner. „Ich nehme die Wahl gerne an, und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, betonte Schachner unmittelbar nach Verkündigung des Wahlergebnisses.

Bei der Entscheidung um den Vizebürgermeister-Posten stellten sich die geschäftsführenden ÖVP-Gemeinderäte Katrin Hudler, Hans Mayr und Elfriede Nachbargauer sowie Anton Baumann (SPÖ) und Jutta Thomasberger (SPÖ) der Wahl.

Der Gemeinderat sprach schlussendlich Hans Mayr mit elf von 19 Stimmen das Vertrauen aus. Auch aus den SPÖ-Reihen gab es für das neue Duo an der Gemeindespitze Glückwünsche von Ortspartei-Chef Andreas Danner: „Ich gratuliere euch und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit, denn wir sind immer bereit, an Lösungen mitzuarbeiten und diese auch mitzutragen, sofern diese dem Wohl unseres Ortes und der Bürger dient.“

„Ich nehme die Wahl gerne an, und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.“Josef Schachner, neuer VP-Bürgermeister in Lunz

Beispielhaft dafür wurden die weiteren 12 Tagesordnungspunkte ,darunter die Auftragsvergaben „Seepromenade“ im Gesamtaufwand von 230.000 Euro, die für den Güterweg „Gross-Grossau“ erforderlichen Sanierungskosten von 115.000 Euro sowie die Auftragsvergaben für das „Haus der Wildnis“, einstimmig beschlossen.

Die SPÖ-Fraktion merkte bei letzterem Punkt an, dass die Vertretung der Gemeinde im Aufsichtsrat der Errichtungsgesellschaft „Haus der Wildnis“ durch den neu gewählten Bürgermeister sinnvoll wäre, nicht nur durch den im Vorstand vertretenen Altbürgermeister Martin Ploderer, der diese nicht an die Gemeinde gebundene Funktion auch künftig wahrnehmen wird.