Theatergruppe Lunz: Premiere am Ostersonntag. Am Ostersonntag feiert die Theatergruppe Lunz mit dem Stück „Der verkaufte Großvater“ Premiere. Insgesamt gibt es vier Vorstellungen.

Erstellt am 01. Mai 2018 (04:17)
Daniel Metz spielt die Hauptrolle, den Großvater.
privat

Auch in diesem Jahr spielt die Theatergruppe Lunz zu Ostern wieder ein Theaterstück, heuer „Der verkaufte Großvater“ von Anton Hamik.

In dieser hinreißenden Komödie scheint es der Großvater darauf angelegt zu haben, ständig Schabernak am Hof zu stiften. Also ist es dem armen Bauern Kreithofer nicht unrecht, als der reiche Haslinger ihm den Großvater abkaufen will. Dem geht es dabei nicht um den Großvater, sondern um die beiden Häuser, die dieser angeblich besitzt.

Die umwerfende Art, ständig für Überraschungen zu sorgen und mit Sprachpointen nicht zu sparen, ist von hervorragender theatralischer Qualität, fesselt das Interesse und macht Spaß beim Mitdenken, denn fast hinter jedem Satz lauert eine Falle.

Termine & Karten

„Der verkaufte Großvater“ von Anton Hamik.

Aufführungstermine: 1. und 14. April jeweils 20 Uhr, 2. April 17 Uhr, 7. April 18 Uhr. Pfarrsaal Lunz. Eintritt: 7 Euro/5 Euro.