Weltnaturerbezentrum holt NÖ Tourismuspreis

Erstellt am 28. November 2022 | 20:24
Lesezeit: 2 Min
Haus der Wildnis gewinnt in der Kategorie Digitalisierung den diesjährigen Tourismuspreis des Landes.
Werbung

Am Montagabend fand die Preisverleihung für den Tourismuspreis Niederösterreich 2022 in den Kasematten in Wiener Neustadt statt. Im feierlichen Rahmen wurden die Sieger-Projekte aus insgesamt elf Nominierten verkündet. In der Kategorie Digitalisierung ging das Weltnaturerbezentrum „Haus der Wildnis“ als Sieger hervorholte. „Wir sind sehr überrascht und freuen uns riesig, Unser ganzes Team ist hier mit dabei. Es ist bereits die dritte Auszeichnung, die wir für das Haus der Wildnis erhalten haben und eine enorme Wertschätzung für unsere Arbeit“, sagt Wildnisgebiet-Geschäftsführer Christoph Leditznig im NÖN-Telefonat unmittelbar nach der Preisverleihung.

Die Begründung der Fachjury die Entscheidung lautet: Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal und sein Urwald sind aufgrund der äußerst hohen Schutzkategorie nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht der Öffentlichkeit zugänglich. Das Haus der Wildnis schlägt eine Themenbrücke zwischen Schutzgebiet und interessierten Besuchern, ohne die sensible Tier- und Pflanzenwelt dieses einzigartigen Lebensraums zu belasten. Mithilfe von modernster, interaktiver Technik schafft das Haus einmalige Einblicke in den einzigartigen Lebensraum und bringt so Bewusstsein für dessen Schutz in die Bevölkerung.

Seit der Eröffnung im Mai des Vorjahres zählt das Haus rund 35.000 Besucher und entwickelte sich zum Besuchermagnet in der Region.

Werbung