Heuer mit dem Motto „Streben und Sterben“. Das Festvial für zeitgenössische Strömungen findet heuer von 16. bis 31. Juli in Lunz statt.

Von Claudia Christ. Erstellt am 09. März 2021 (10:42)
Das Musikerpaar Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer wirkt 2021 bereits zum vierten Mal als Intendanten bei den Lunzer wellenklaengen.
 
Theresa Pewal

Seit Dienstag gibt es die Möglichkeit, sich im Online-Vorverkauf schon Karten für die zahlreichen musikalischen und künstlerischen Highlights des Jahres auf und rund um die Lunzer Seebühne zu sichern. „Nach einem Jahr voller Einschränkungen, Absagen und Sorgen können wir eine leichtere und kulturreiche Zeit gar nicht mehr erwarten“, blickten die beiden Intendanten Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer freudig dem Festival-Beginn entgegen.

Die Tickets sind bei oeticket und allen oeticket-Verkaufsstellen erhältlich. Kleiner Tipp: Nicht zu lange überlegen, denn auch im heurigen Jahr können aufgrund der Sicherheitsvorschriften nur rund ein Drittel der eigentlichen Kapazität belegt werden. Im Vorjahr besuchten knapp 2.000 Gäste die insgesamt 15 ausverkauften Vorstellungen.