Lehrling aus Randegg gewann „Junior Sales Champion". Julia Grabner gewinnt internationalen „Junior Sales Champion“.

Von Karin Katona. Erstellt am 30. November 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7104175_erl48randegg_grabnersteinecker.jpg
Geschäftsführer Gottfried Steinecker ist stolz auf seine erfolgreiche Mitarbeiterin: „Wir investieren stetig in unsere Lehrlingsausbildung. Der Sieg von Julia Grabner bestärkt uns in diesem Weg.“
Steinecker Moden/Auer

Warenpräsentation, Auftreten sowie der Umgang mit einer überraschend eintreffenden englischsprachigen Kundin – das waren wichtige Kriterien für die Expertenjury beim internationalen Einzelhandels-Lehrlingswettbewerb „Junior Sales Champion“. Ein Bewerb, bei dem sich Julia Grabner, Lehrling bei Steinecker Moden Randegg, sowohl im Landes- als auch im Bundesbewerb im Spitzenfeld behauptet hatte.

Beim Finale holte sich die 18-jährige Randeggerin unter zwölf Bewebern aus Österreich, Bayern, der Schweiz und Südtirol den Sieg. Mit viel Fachwissen und persönlichem Einsatz verkaufte sie in einem ausführlichen Verkaufsgespräch einer Testkundin ein Brautkleid.

„Das ist ein Ansporn für die kommenden Jahre“

„Das Niveau war unglaublich hoch. Deshalb habe ich überhaupt nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen“, strahlt Julia, die mittlerweile auch ihre Lehrabschlussprüfung erfolgreich absolviert hat. „Ich freue mich, dass ich das zeigen konnte, was ich auch jeden Tag im Geschäft zeige. Der Preis gibt mir einen tollen Push für die kommenden Jahre im Beruf!“ Sie möchte auf alle Fälle weiter in ihrem Lehrbetrieb arbeiten: „Ich liebe meine Arbeit, freue mich jeden Tag, wenn ich ins Geschäft komme.“ Was ihr an ihrem Arbeitgeber besonders gefällt: „Wir Mitarbeiter werden von der Geschäftsführung in Punkto Weiterbildung stets unterstützt.“

440_0008_7104173_erl47randegg_sieger.jpg
Holten beim „Junior Sales Champion“ die Stockerlplätze, von links: die Zweitplatzierte Carolin Muri (Schweiz), Siegerin Julia Grabner und Hannah-Maria Kuttner aus Wien auf dem dritten Platz.
WKS/Neumayr/Berger

Geschäftsführer Gottfried Steinecker ist stolz auf seine junge Fachkraft: „Das Unternehmen rekrutiert seit vielen Jahren alle Führungskräfte aus den eigenen Reihen. Unsere Fachkräfte finden wir in der notwendigen Qualität nicht auf dem freien Markt. Wir investieren ständig in unsere Lehrlingsausbildung. Der Sieg von Julia Grabner bestärkt uns in diesem Weg.“

Stolz auf die junge Siegerin aus Niederösterreich ist auch Franz Kirnbauer, Obmann der WKNÖ Sparte Handel: „Für uns Handelsbetriebe hat die Lehre eine sehr hohe Bedeutung. So freut es uns doppelt, zu sehen, welche Erfolge unsere Lehrlinge aufweisen können!“