Puchenstuben geht klimafit in die Zukunft

Naturpark erarbeitet bis Jänner regionales Maßnahmenkonzept gegen Klimawandel.

Erstellt am 07. November 2021 | 04:02
440_0008_8215852_erl43wienerbruck_klargruppenbild_c_natu.jpg
Die Teilnehmer des KLAR!-Workshops in Puchenstuben.
Foto: Naturpark Ötscher-Tormäuer

Die Auswirkungen des Klimawandels sind in ganz Österreich deutlich zu spüren, so auch in der Region rund um den Ötscher, etwa mit einer veränderten Vegetationsperiode, einer Umverteilung des Niederschlags oder weniger Tagen mit geschlossener Schneedecke.

Als KLAR!-Region (Klimawandelanpassungsmodellregion) haben die Gemeinden Annaberg, Mitterbach, Gaming und Puchenstuben nun die Chance, eine gezielte Entwicklung im Bereich Klimawandelanpassung voranzutreiben. Für die Konzeptentwicklung wurden in einem ersten Schritt Interviews mit Experten aus den Bereichen Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Jagd, Tourismus sowie Gemeinden und Gemeinschaft geführt, um die bestehenden Probleme des Klimawandels in der Region zu erheben. Darauf aufbauend wurden Maßnahmenvorschläge erarbeitet, die man mit über 40 Personen aus der Region in einem Workshop in Puchenstuben diskutierte. Diese Maßnahmen werden nun konkreter ausgearbeitet und in einem fertigen Konzept bis Ende Jänner eingereicht, um in einem weiteren Schritt mit der Umsetzung beginnen zu können.

„Der Maßnahmenworkshop in Puchenstuben hat gezeigt, wie vielfältig die Auswirkungen des Klimawandels in unserer Region sind und wie viele Ideen zum zukünftigen Umgang mit diesen bereits vorhanden sind. Unsere Aufgabe ist es jetzt, diese Ideen in fertige Maßnahmen zu verpacken und zur Umsetzung zu bringen“, erklärt Katja Weirer, KLAR!-Managerin im Naturpark Ötscher-Tormäuer.

„Der Klimawandel ist rund um den Ötscher bereits spürbar. Es ist höchst an der Zeit, Maßnahmen zu setzen, um für die Region auch für die Zukunft gerüstet zu sein und um weiterhin eine sehr lebenswerte Landschaft und Gemeinschaft bieten zu können“, betont auch Renate Rakwetz, Bürgermeisterin von Gaming und Obfrau des Naturparks Ötscher-Tormäuer.