Göstlinger ist Mathe-Champ des Landes. Durch den Göstlinger Konrad Hinterreither blieb der Sieg bei der diesjährigen Mathe-Olympiade im Bezirk.

Von Raimund Holzer. Erstellt am 12. Juni 2017 (12:02)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Maria Punzengruber, BH Johann Seper, Präsident Johann Heuras, Boris Markovic (3. Platz, NMS Deutsch-Wagram), Sieger Konrad Hinterreither, Wilhelm Zellhofer, Theresa König (2. Platz, NMS Deutsch-Wagram), Bürgermeisterin Christine Dünwald und Andrea Feichtegger (v.l.) nach der Siegerehrung.
Raimund Holzer

Bei der 21. NÖ-Mathematikolympiade am Mittwoch, den 07. Juni wurden in der Sportmittelschule Scheibbs die „Rechenkaiser“ aus Niederösterreich ermittelt.

Durch den ersten Platzdes Göstlingers Konrad Hinterreither gab es wieder einmal einen Sieg für den Bezirk Scheibbs. Zweite wurde Theresa König von der NMS Neuhofen/Ybbs vor Boris Markovic von der NMS Deutsch-Wagram.

Nach dem Bewerb wurden Teilnehmer, Lehrer und Eltern zu einer Stadtführung durch die Altstadt und anschließend zur Siegerehrung ins Rathaus Scheibbs eingeladen.

Der Präsident des Landesschulrats für NÖ, Johann Heuras, Bezirkshauptmann Johann Seper, Bürgermeisterin Christine Dünwald sowie Wilhelm Zellhofer vom langjährigen Sponsor, der Sparkasse Scheibbs, gratulierten den erfolgreichen Mathematikerinnen und Mathematikern und wünschten den Schülern viel Erfolg für den weiteren Werdegang.

Für die Organisation sorgten in bewährter Weise Maria Punzengruber und Andrea Feichtegger, musikalisch umrahmt wurde die Ehrung durch den Schulchor mit Gerda Hengstberger.