Wieselburg: Eigene TV-Kanäle für 14 Gemeinden

Das 2020 gegründete Projekt GemeindeTV wird auf nächsten Level gehoben – mit eigenem Studio und zehnminütiger Sendung.

Erstellt am 13. Juli 2021 | 18:48

Landwirten war Andreas Punz bis Ende 2018 als Rechts- und Unternehmensberater in der Bezirksbauernkammer Scheibbs bekannt. Den Oberndorfern zusätzlich als engagierter Umweltgemeinderat. Vor zwei Jahren machte seine Karriere aber eine 180-Grad-Drehung.

Mit dem Wirtschaftsstudium in Linz entdeckte er seine Liebe zur Moderation und Präsentation aufs Neue. Im Vorjahr rief er schließlich gemeinsam mit Tobias Karlinger von der Produktionsfirma Berglandfilm und Michael Lindner als Mastermind dahinter das Projekt „GemeindeTV“ ins Leben. Mit Purg stallTV, WieselburgTV und OberndorfTV gibt es bereits drei eigene YouTube-Chanels, auf denen in bisher unregelmäßigen Abständen Berichte aus diesen drei Gemeinden gesendet wurden.

Nun ist das Projekt GemeindeTV auf einem neuen Level angelangt. Seit Freitag gibt es eine gemeinsame Plattform und zehn GemeindeTV-Kanäle, mit denen insgesamt 14 Gemeinden abgedeckt werden. Zudem hat das GemeindeTV-Team auch sein neues Studio in der ehemaligen Druckerei Queiser bezogen. Neben Gemeindeberichten wird nun im 14-tägigen Rhythmus eine rund zehnminütige Sendung produziert. Dabei werden Berichte der 14 Gemeinden mit Beiträgen aus der Region kombiniert.

„Unsere Sendung soll so eine Art Gemeindezeitung 2.0 werden.“ Andreas Punz

„Unsere Sendung soll so eine Art Gemeindezeitung 2.0 werden. Informativ, regional, direkt, sind dabei die Schlagworte. Bewegtbild gehört zu einem modernen Stadt- und Regionsmarketing dazu. Wir wollen hier einen wesentlichen Beitrag dazu leisten“, schildert Andreas Punz bei der Präsentation der neuen Sendung und des neuen Studios am vergangenen Donnerstag, bei der auch zahlreiche Gemeindevertreter anwesend waren. Übrigens: Die erste Sendung ist schon online.

Umfrage beendet

  • GemeindeTV - Ist Bewegtbild aus eurer Gemeinde für euch ein "Must Have"?