Messe fix erst wieder 2021

Erstellt am 17. April 2020 | 08:22
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
erl17wbg-messe.jpg
Die Wieselburger Landwirtschaftsmesse findet 2020 nicht statt.
Foto: Messe Wieselburg
Die Wieselburger Landwirtschaftsmesse sollte heuer ein völliges „Facelifting“ erleben – neuer Termin, neues Konzept und getrennt vom Volksfest. Corona machte dem einen Strich durch die Rechnung. Auch eine Verschiebung ist jetzt endgültig vom Tisch.
Werbung
Anzeige

„Die Wieselburger Messe findet fix erst im April 2021 statt“, sagt Werner Roher, Geschäftsführer der Wieselburger Messe auf NÖN-Anfrage. Ob das Volksfest Anfang Juli stattfinden wird, soll Ende April entschieden werden, wenn die Regierung die weitere Vorgangsweise bezüglich Großveranstaltungen bekanntgibt. 

„Vorerst bereiten wir das Volksfest normal vor. Mit einem geregelten Veranstaltungsbetrieb rechnen wir aber erst im Herbst wieder“, sagt Roher.

Seit Anfang April befindet sich das Team der Messe Wieselburg in Kurzarbeit. "Wir werden natürlich schauen, ob es noch andere Unterstützung gibt. Denn wir müssen damit rechnen, vermutlich für zumindest ein halbes Jahr keine Umsätze zu erzielen",  weist Roher auch auf die finanziellen Herausforderungen für die Messe hin.

Werbung