NÖAAB lud zum "Come Together". Der NÖAAB versammelte seine Funktionärinnen und Funktionäre aus dem Wahlkreis Mostviertel zum gemeinsamen Austausch mit VP-Spitzenkandidat Innenminister Wolfgang Sobotka und Wahlkreis-Spitzenkandidat Andreas Hanger.

Erstellt am 11. Oktober 2017 (11:02)
NÖ Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund
NÖAAB-Spitzenkandidat im Mostviertel Andreas Hanger, NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Bundesrätin Sandra Kern, NÖ-Spitzenkandidat Innenminister Wolfgang Sobotka, Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner (Scheibbs), Landtagspräsident Gerhard Karner und Bezirksobmann Johannes Pressl (Amstetten).
 

Die erschienenen Gemeindegruppenobleute, Bürgermeister, Gemeinderäte und Betriebsräte aus den Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs sicherten den beiden Spitzenkandidaten ihre volle Unterstützung bei der Wahl am 15. Oktober zu.

Innenminister Wolfgang Sobotka skizzierte seine wesentlichen Schwerpunkte in der Sicherheitspolitik: „Wir spüren überall eine gute Stimmung was unsere Bewegung betrifft. Nun heißt es in den Tagen bis zur Wahl Kollegen, Freunde und Bekannte von unserem richtigen Weg zu überzeugen. Gerade in Fragen der Sicherheit darf es keine Kompromisse geben.“

NÖAAB-Spitzenkandidat Andreas Hanger wirbt im Mostviertel mit Unterstützung der NÖAAB-Funktionäre um Vorzugsstimmen für seine Politik. Denn, er „will in den kommenden Jahren die starke Stimme für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Wien sein und dafür sorgen, dass die Themen, die den Menschen im Mostviertel wichtig sind, auch ins Parlament kommen.“