Wilde Wunder Card – neues Jahr, neue Ersparnisse

Erstellt am 14. Mai 2023 | 19:30
Lesezeit: 2 Min
Wilde Wunder Card
Foto: weinfranz.at, FRANZ WEINGARTNER - AUT
Werbung
Gratis, aber nicht umsonst. Gemäß diesem Motto erhalten Urlaubsgäste seit 29. April wieder die Wilde Wunder Card, wenn sie bei einem der 64 Wilde-Wunder-Card-Gastgeber im alpinen Mostviertel und im Mariazellerland nächtigen. Damit eröffnet sich den Gästen freier oder ermäßigter Eintritt zu 52 Attraktionen und Ausflugszielen in der Region.

Die Wilde Wunder Card gibt es nicht zu kaufen. Diese erhält man bei einem Aufenthalt bei einem Wilde- Wunder-Card-Gastgeberbetrieb. Dabei gilt diese Karte für den gesamten Aufenthalt sowie am An- und Abreisetag. „Es hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass die Wilde Wunder Card vor allem in der Vor- und Nachsaison sehr stark genutzt wird“, weiß Mostviertel-Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt. Die Karte ist immer von Ende April bis Anfang November gültig.

Im Vorjahr wurden bei 59.000 Nächtigungen in Wilde- Wunder-Card-Gastgeberbetrieben 24.000 Karten ausgegeben, wobei diese insgesamt 38.000 Mal für einen freien oder ermäßigten Eintritt bei diversen Ausflugszielen oder Attraktionen rund um Ötscher, Hochkar, Gemeindealpe, in Mariazell und im Pielachtal genutzt wurden. Viele Gäste nutzen sie auch für die An- und Abreise mit der Mariazellerbahn, wobei es eine 50-prozentige Ermäßigung auf den Fahrpreis gibt. Auch bei anderen Verkehrsmitteln gibt es im Rahmen des Aufenthalts Vergünstigungen, beispielsweise bei der Museumsbahn Ötscherland Express oder bei einigen Regionalbussen in den Mostviertler Alpen.

Apropos klimaschonend: Die Wilde Wunder Cards werden aus biologisch abbaubarem Graspapier hergestellt, das aus nachhaltigem, recyceltem Altpapier und Frischfasern besteht.

Neue Partnerbetriebe

In der heurigen Saison sind wieder neue Wilde-Wunder-Card-Beherberger hinzugekommen, die ihren Gästen die Mostviertler Erlebniskarte während des Aufenthalts kostenlos zur Verfügung stellen. Erstmals mit dabei sind das erst kürzlich eröffnete Refugium Lunz, das Terzerhaus und die Ferienwohnung Weissenbacher in Mitterbach am Erlaufsee, der Büchlhof in Lilienfeld sowie der Esparanzahof in Oberndorf an der Melk.

Alle Infos: Wilde Wunder Card Urlaub im Mostviertel

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren