Scheibbser Summerstage im Schloss Neubruck. Die Scheibbser Summer Stage geht weiter: Am Samstag, 21. August, findet um 20 Uhr auf der großen Bühne hinter dem Schloss Neubruck das Konzert von Kleztorsion statt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. August 2021 (05:40)
Die vier Musiker:
Die vier Musiker: Tomas Novak – Geige, Gesang; Christopher Haritzer – Klarinette; Aron Hollinger – Gitarre; Tobias Pöcksteiner – Kontrabass.
Kleztorsion

Die Wurzelwerke der vier Musiker aus Scheibbs, Prag, Wasserburg und Großkirchheim verflechten sich im Wald des Klezmers. In seinen Jugendjahren kam Christopher Haritzer durch Aufnahmen von Giora Feidman mit der Musik der Klezmer-Tradition in Berührung.

Feidmans unvergleichliches Klarinettenspiel zog Haritzer so sehr in den Bann, dass dieser im Januar 2016 mit Gleichgesinnten die Formation Klezplosion gründete, die später Klezmotion und letztlich Kleztorsion heißen sollte. Anfangs tanzten die Leute noch am Boden. Später wurden dann auch Tische als Bestampfungsmittel verwendet. Bespielt wurden bisher Bühnen in Österreich und Deutschland.

Kennengelernt haben sich die vier Musiker an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. In ihrem Repertoire finden sich Stücke von Naftule „Nifty“ Brandwein, Dave Tarras, Jacob Leiserowitz, Abe Schwartz, Khayim Prizant, Anna Margolin, Chava Alberstin und anderen – gesungen und gespielt im Eigenarrangement. Karten zum Vorverkaufspreis von 12 Euro sind beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Scheibbs ( 07482/42511-63) erhältlich. Abendkasse: 15 Euro. Es gilt die 3-G-Regel. Das Team von der Gastwirtschaft Neubruck sorgt für Speis und Trank.