Anton Sauprügl: Nie zuhaus‘ und doch allein. Anton Sauprügl unterrichtet Musikschüler per Skype.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Mai 2020 (03:52)
„Daheim bin ich fast nie“: Anton Sauprügl unterrichtet seine Schüler via Skype.
Karin Katona

Zuhause findet man Anton Sauprügl, Direktor der Musikschule Erlauftal und ehemaliger „Global Kryner“, seit Beginn der Coronakrise genau so selten wie vorher. „Ich habe so viel Arbeit wie immer. Eher mehr, denn der Musikunterricht mit meinen 18 Schülern braucht derzeit noch gründlichere Vorbereitung als zuvor.“

Der findet nämlich aufgrund der Coronavorschriften per Skype statt. Das heißt für Sauprügl: „Vormittags bin ich im Büro in der Musikschule, nachmittags ist Unterricht, strikt nach Stundenplan.“ Eine kleine Erleichterung genießt der Musiker: „Ich muss nicht mehr zum Unterricht in vier Gemeinden fahren.“

Er sei, berichtet Sauprügl, zwar viel außer Haus, aber trotzdem viel allein: „Allein im Büro, allein beim Skypen im Musikheim. Und wenn es die Zeit erlaubt, gehe ich noch Orgel spielen in die Kirche – allein.“ Immerhin darf Partnerin Martina jetzt aufgrund der Lockerungen wieder aus Deutschland einreisen.