Burgarena Reinsberg als Probenraum. Junge Blasmusiktalente eroberten vergangene Woche beim „BlaMu-Camp“ die Burgarena Reinsberg.

Von Claudia Christ. Erstellt am 27. August 2018 (09:27)

„Es war eine tolle Woche“, zog Organisator Siegfried Rabl beim Abschlusskonzert des „BlaMu-Camp“, veranstaltet von der Bezirksarbeitsgemeinschaft Scheibbs, auf der Burgarena Reinsberg Bilanz. Insgesamt 64 Talente aus dem Bezirk, doppelt so viele wie im Vorjahr, verbrachten unter der Leitung von Rabl und „Mastermind“ Irene Kraus von Montag bis Donnerstag lehrreiche und vor allem musikalische Tage auf der Burgarena.

Geübt wurde in kleinen und großen Ensembles. Als krönenden Abschluss fand am Donnerstag das gemeinsame Konzert statt. Als Höhepunkt des Abends betrat das neu formierte Bezirksblasorchester die Bühne. Geleitet wurde es von Dirigenten, die im Zuge dieser Woche einen Meisterkurs mit Andreas Simbeni absolvierten. „Ich möchte an dieser Stelle auch den zahlreichen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung danken, denn ohne deren Hilfe wäre das Camp nicht so erfolgreich“, betont Rabl.