Kanalablauf in Scheibbs war verstopft

Erstellt am 24. Juli 2021 | 15:25
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
New Image
Stadtamtsdirektor Gerhard Nenning, Martin Bauer (Leiter der Straßenmeisterei Scheibbs) und Bürgermeister Franz Aigner beim Lokalaugenschein beim neuen Radweg entlang der B29
Foto: Usercontent, Stadtgemeinde Scheibbs
Probleme mit Wasserablauf beim Geh- und Radweg entlang der B29 behoben
Werbung

Zwischen Kreisverkehr Erlafstraße und Rutesheimer Straße wurde von Land NÖ und Stadtgemeinde Scheibbs ein kombinierter Geh- und Radweg entlang der B29 errichtet. Durch die starken Regenfälle in der Vorwoche traten beim erst kürzlich fertig gestellten Projekt Probleme beim Wasserablauf auf und es entstand in der Senke teilweise ein kleiner See.

Den Problemen wurde von der zuständigen Straßenmeisterei Scheibbs mit Leiter Martin Bauer, Stadtamtsdirektor Gerhard Nenning und Bürgermeister Franz Aigner bei einem Lokalaugenschein vor Ort auf den Grund gegangen. Die Position der Kanalschächte ist dabei nicht das Thema – diese sind richtig angeordnet - das Wasser konnte aber durch die herabfallenden Lindenblüten von den Bäumen aus dem angrenzenden Stadtpark nicht mehr ablaufen, da diese den Kanalablauf bzw. das darin eingelegte Gitter verstopfen. Das Laub wurde nun entfernt und auch die Gitter herausgenommen um ein nochmaliges verstopfen zu erschweren. Außerdem werden die Abläufe in Zukunft durch den Bauhof der Stadtgemeinde regelmäßig kontrolliert.

Werbung