Ab sofort sind Pestizide tabu in Wieselburg-Land

Wieselburg-Land ist offiziell eine von 455 „Natur im Garten“- Gemeinden in NÖ.

Erstellt am 23. Oktober 2021 | 11:43
440_0008_8207830_erl42_wieselburg_land_neue_nig_gde_c_eh.jpg
Landesrat Martin Eichtinger, Kulturreferentin Christa Eppensteiner, Bürgermeister Karl Gerstl und Vizebürgermeister Gerhard Eppensteiner freuen sich über die künftige Zusammenarbeit von „Natur im Garten“ mit der Gemeinde Wieselburg-Land.
Foto: Natur im Garten

Durch den Gemeinderatsbeschluss bestätigt die Gemeinde Wieselburg-Land, dass die öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“ -Kriterien ohne chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf gepflegt werden. Zudem legt Wieselburg-Land Wert auf die ökologische Gestaltung der gemeindeeigenen Grünflächen und die Förderung der Artenvielfalt. Aktuell haben sich 455 Städte und Gemeinden in Niederösterreich der naturnahen Pflege der öffentlichen Grünräume verschrieben.

„Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein haben in Wieselburg-Land einen besonders hohen Stellenwert. Wenn bei uns Grünräume naturnah und zum Schutz von Nützlingen gestaltet und gepflegt werden, werden wir der Verantwortung und Vorbildrolle unseren Bürgerinnen und Bürgern gegenüber gerecht“, zeigten sich Bürgermeister Karl Gerstl und Kulturreferentin Christa Eppensteiner (beide ÖVP) von der Aufnahme in die Bewegung „Natur im Garten“ begeistert.