Partielle Sonnenfinsternis war in Puchenstuben zu sehen

Erstellt am 20. Juni 2021 | 15:26
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8106103_erl25puchenstuben_sonnenfinsternis.jpg
Foto: privat
Am 10. Juni gab es nach sechs Jahren wieder einmal eine partielle Sonnenfinsternis.
Werbung

Franz Klauser, Hobbyastronom und Experte aus Puchenstuben, hat diese auch bildlich mit einem 100/550 mm Refraktor, Zweifach-Konverter und Finsternisfolie mit seiner Canon-Kamera festgehalten und auch einen Zeitrafferfilm angefertigt. Dieser besteht aus 60 von insgesamt über 600 Einzelbildern und ist auf nön.at/Erlauftal zu sehen. Übrigens soll es heuer auch wieder geführte Wanderungen beziehungsweise kommentierte Sternenhimmel-Beobachtungen geben. „Noch steht zwar nicht genau fest, wann genau, aber zu den Perseiden Sternschnuppen um den 12. August plane ich schon wieder etwas“, sagt Klauser.

Werbung