Auszeichnungen für Hollenstein und Ötscher-Tormäuer

Erstellt am 15. Juli 2022 | 12:37
Lesezeit: 2 Min
Die Projekte„Narzissen- und Orchideenwiesen“ im Ybbstal und „Hochlagenobst“ im Naturpark erhielten den mit 1.600 Euro dotierten Naturschutzpreis.
Werbung

„Im Naturland Niederösterreich schützen wir das, was wir lieben“, betonte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf kürzlich in St. Pölten. Aus diesem Grund verlieh das Land Niederösterreich den Josef Schöffel-Förderungspreis an zehn besondere Naturschutz-Projekte im gesamten Bundesland.

Unter den Gewinnern finden sich zwei Projekte aus der Region. So ging ein Preis an die Gemeinde Hollenstein/Ybbs. Das Leaderprojekt „Narzissen- und Orchideenwiesen im Ybbstal“ beschäftigt sich mit der Nutzung von 45 hochwertigen Flächen mit besonderer Vegetation.

Auch der Naturpark Ötscher-Tormäuer bekam eine Auszeichnung. Das Konzept „Hochlagenobst“ möchte durch verschiedene Maßnahmen zur Erhaltung der seltenen Arten und Sorten des Hochlagenobstes rund um den Ötscher beitragen. Dafür kooperieren die Gemeinden Annaberg, Mitterbach, Gaming und Puchenstuben. Sie bieten Schnitt- und Veredelungskurse für Obstbäume, sowie Obstpress-Tage im Naturpark an.

Werbung