Neuer Nahversorger in Wang. Am Wiesergrund in Wang sollen auf 2.500 m Grundfläche Wohnungen, Nahversorger und Maschinenring-Büro entstehen.

Von Ingeborg Grubner. Erstellt am 03. Mai 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7240772_erl18ingeborg_wang.jpg
Vizebürgermeister Markus Heigl, Bürgermeister Franz Sonnleitner und Geschäftsführender Gemeinderat Wolfgang Scholler (von links) mit der Außenansicht des einstöckigen Gebäudekomplexes am Wiesergrund.
Grubner

Die Gemeinde Wang suchte schon lange nach einem eigenen Nahversorger. Nunmehr ist es endlich soweit, die Pläne für den Gebäudekomplex, der am Wiesergrund gleich gegenüber der Gemeinde auf 2.500 m Grundfläche entstehen soll, sind erstellt. Der Gestaltungsbeirat des Landes Niederösterreich hat positiv entschieden, die Fördersitzung folgt im Mai. Detailplanung, Ausschreibung und Vergabe sollen bis zum Baustart im Sommer 2018 erfolgt sein. Bei einer geplanten Bauzeit von einem Jahr wird das Gebäude im Sommer 2019 bezugsfertig sein. 

Im Detail wird im Haus A im Erdgeschoß eine Geschäftsfläche von rund 370 m entstehen, wovon 100 m für den Nahversorger „Nah und Frisch“ vorgesehen sind und 270 m vom Maschinenring genutzt werden sollen. Im Obergeschoß entstehen vier Wohnungen. Im Haus B können sich die Wanger auf drei Mietwohnungen mit Garten im Erdgeschoß und drei im Obergeschoß mit Loggia bei einer Wohnungsgröße von 55 bis 75 m freuen.