„Club to SAXX“: Zurück zu den Wurzeln. Am 19. November ist die Neubrucker Papierfabrik Schauplatz einer Premiere. Erstmals bringen Torsten Raab und Anton Sachslehner den „Club to SAXX“ ins Mostviertel.

Von Armin Grasberger. Erstellt am 05. November 2016 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Vorfreude. Torsten Raab vor dem „SAXX“ in der Wiener Fuchsthallergasse. Erstmals findet ein „Club to SAXX“-Event im Bezirk statt.
privat/ Raab

Früher war die Papierfabrik einmal eine beliebte Eventlocation. Vor rund 15 Jahren. Früher war vermutlich auch Torsten Raab einer jener Besucher, die sich dort amüsierten. Irgendwann, später, wollte sich der Scheibbser nicht mehr damit zufriedengeben, nur Partys zu besuchen. Also beschloss er kurzerhand, selbst als Veranstalter aktiv zu werden.

Mit dem Steinakirchner Gastronomen Anton Sachslehner, der ein Lokal im 9. Wiener Gemeindebezirk betreibt, an seiner Seite, hob Raab vor Jahren den „Club to SAXX“ aus der Taufe. Das Event machte sich in Wien schnell einen Namen. Jetzt kehrt der „Club to SAXX“, unterstützt von der Neubruck Immobilien GmbH und der Eisenstraße, zu seinen Wurzeln zurück.