Gastro-Pächter gesucht. NIG-Geschäftsführer Andreas Hanger will nach eineinhalb Jahren die Gastwirtschaft wieder fremd vergeben. Ende August sperrt Gastronomie im Schloss zu.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 22. August 2018 (05:20)
Christian Eplinger
Der mit einem Segel überdachte Innenhof ist eines der Prunkstücke der Gastwirtschaft im Töpperschloss Neubruck. Ab 1. September ist diese sofort zu pachten. „Das Inventar und sämtliche Gastroanlage sind vorhanden. Man könnte sofort mit dem Betrieb beginnen“, betont NIG-Geschäftsführer Andreas Hanger.

Die Gastwirtschaft in Neubruck ist (wieder einmal) zu haben. Die Neubruck Immobilien GmbH (NIG), die die Gastwirtschaft in den letzten eineinhalb Jahren selbst betrieben hat, wird mit Ende August den Gastrobereich schließen. Einzig die bereits gebuchten Veranstaltungen führt man noch durch. Ab September wird ein Pächter für den 350 m großen Gastronomiebereich gesucht.

„Es ist schade, aber aufgrund einer enormen Fluktuation beim Personal – sowohl im Service-, als auch im Küchenbereich, können wir den Betrieb nicht länger bewerkstelligen. Die Abgänge halten sich zwar in einem minimalen Bereich, aber auf lange Sicht ist keine positive Entwicklung für uns möglich, wenn wir es selbst betreiben“, gibt NIG-Geschäftsführer Andreas Hanger unumwunden zu.

„Es ist alles vorhanden. Von der Einrichtung bis zur Gastroausstattung. Sogar eine 120 m große Wohnung können wir vor Ort anbietenNIG-Geschäftsführer Andreas 

Er hofft, dass sich eventuell ein Wirtepaar seinen Traum von der Selbstständigkeit in Neubruck erfüllt. „Es ist alles vorhanden. Von der Einrichtung bis zur Gastroausstattung. Sogar eine 120 m große Wohnung können wir vor Ort anbieten“, weiß Hanger. Und auch bei der Pacht will man den künftigen Gastronomen entgegenkommen. „Uns schwebt eine vierprozentige Umsatzpacht vor. Details muss man sich persönlich ausmachen“, sagt Hanger.

Bislang stand die Gastwirtschaft im Töpperschloss noch nicht unter dem besten Stern. Der Mariazeller Peter Ritzinger führte 2015 im Jahr der Niederösterreichischen Landesausstellung das Café im Töpperschloss in Neubruck. Danach wurde von der NIG aus- und umgebaut. Neben den Gastroanlagen stand auch die Gestaltung des Innenhofes samt Segelüberdachung am Programm. Kein kleines und auch kein ganz unumstrittenes Unterfangen.

2016 präsentierte NIG-Geschäftsführer Andreas Hanger die Streed Event und Gastronomie GmbH aus Ybbsitz als neuer Gastro-Betreiber für Neubruck. Ein Jahr später war auch das Ybbsitzer Trio Nino Struska, Sebastian Reingruber und Paul Edelsegger Geschichte. „Ich bin optimistisch. Man kann sich hier als Gastronom verwirklichen. Es gibt auch bereits erste Anfragen“, betont Andreas Hanger und hofft darauf, dass sein Telefon klingelt.