Schloss als „Car Castle“ für Kids und Jugend. Neubruck war zum zweiten Mal als Partner des Summercamp-4-kids mit dabei.

Erstellt am 04. September 2017 (09:34)
NOEN, Zukunftsakademie
Die jungen Autobastler beim Summercamp-4-kids im Töpperschloss Neubruck mit Jürgen Kreutzer vom Institut zur Förderung des IT-Nachwuchs, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Ingeborg Grubner von der Kinderwelt Steinakirchen, die das Projekt der Zukunftsakademie Mostviertel aktiv unterstützte.

Das Töpperschloss Neubruck verwandelte sich am 31. August und 1. September in ein Car Castle für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 13 Jahren. Gemeinsam mit den Experten des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses IfIT entwickelten die Kinder an zwei Vormittagen selbstfahrende Mini-Autos – auf spielerische Weise und mit Hilfe der Werkzeuge von Lego Mindstorms EV3.

„Es waren spannende und bereichernde Tage, die bei den Kindern sehr gut angekommen sind – wir sind auch 2018 gerne wieder als Partner des Summercamps dabei“, freut sich Stefan Hackl, Geschäftsführer der Leaderregion Eisenstraße und Standortpartner. Besonders im Vordergrund der Workshops standen vor allem der Spaß und die Begeisterung für Technik. „Es ist eine Freude die Kids mit so viel Begeisterung und Einsatz beim Tüfteln zu beobachten“, so Ingeborg Grubner, die als Frauenvertreterin der Gemeinde Steinakirchen das Projekt aktiv unterstützte.