Software-Experte lässt sich im Schloss nieder. Software-Experte fühlt sich in Neubruck wohl: Aus Sommerfrische wurde fixe Ansiedelung.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 25. Februar 2019 (14:41)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Andreas Hanger (rechts), begrüßte Bernhard Freunberger und Regina Ludwig als neue Mitglieder im Coworking-Space im Schloss Neubruck.
www.eisenstrasse.info

Seit drei Jahren schlug der Software-Experte Bernhard Freunberger in den Sommermonaten seine Zelte im Coworking-Space im Schloss Neubruck auf. Seit Februar 2019 ist er mit seinem auf kaufmännische Software spezialisierten Unternehmen nun fixer Mieter im Gemeinschaftsbüro.

„Ich schätze die Atmosphäre und das unkomplizierte Umfeld in Neubruck sehr. Da ich mit Regina Ludwig nun eine fixe Mitarbeiterin aufgenommen habe, war der endgültige Schritt aus dem Homeoffice sinnvoll“, erklärt Bernhard Freunberger.

Seit 2002 betreut Bernhard Freunberger Unternehmen in Ostösterreich in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft und Registrierkassen. Der Purgstaller macht nun den nächsten Schritt.

„Wir freuen uns über die beiden neuen Mitglieder im Coworking-Space im Schloss Neubruck“, sagt Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH. Übrigens: Es sind noch ein paar wenige Coworking-Plätze im Schloss Neubruck frei.