Zirkus im Schloss: Jung, bunt und kritisch

Wer zeitgenössichen Zirkus mit einer Kombination aus Theater, Akrobatik, Musik und Tanz hautnah erleben möchte, ist beim „Cirque Neubruck“ genau richtig.

Erstellt am 04. September 2021 | 17:11
440_0008_8157146_erl34sb_cirqueneubrux.jpg
Festivalleiterin Ursula Zechner (rechts) freut sich mit Sophia Lindner auf das erste Mal Cirque Neubruck.
Foto: Theo Kust

Der junge, bunte, kritische und moderne Zirkus „Cirque Neubruck“ trifft dieses Jahr zum ersten Mal auf historisches Ambiente im Schloss Neubruck. Ganze vier Tage lang, vom 16. bis 19. September, verwandelt sich das gesamte Schlossareal in ein frei zugängliches Festivalgelände.

Das künftig jährlich stattfindende Festival für zeitgenössischen Zirkus vereint Theater und Akrobatik mit Musik, Tanz und bewundernswerten Bewegungskünsten. Aus einer Kombination dieser Darstellungsformen entstehen unvergleichliche und unvergessliche Auftritte.

Bei insgesamt 19 Vorstellungen erwarten die Besucher akrobatische Meisterleistungen, humorvolle Einlagen und beeindruckende Kunststücke der Artisten. Darüber hinaus wird Familien, Kindern und Kunstbegeisterten jedes Alters bei sechs Workshops die Möglichkeit geboten Zirkus hautnah zu erleben und aktiv mitzugestalten.

Diese neue Art des Zirkus soll Menschen aus unterschiedlichen Altersklassen und Herkunftsländern zusammenbringen, neue kreative Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen und durch vielfältige Darstellungsformen begeistern.

Tickets sind unter www. ntry.at/cirqueneubruck erhältlich.