Purgstaller Gemeinderat: „Das ist unser neuer Stil“. Bei der Sitzung am Donnerstag wird sich das Gemeindeparlament völlig neu aufstellen.

Von Karin Katona. Erstellt am 11. Februar 2020 (06:11)
Neues Führungstrio der ÖVP Purgstall: Parteiobmann und designierter Vizebürgermeister Erik Hofreiter, Bürgermeister Harald Riemer und der designierte Klubobmann Robert Wagner (von links).
Karin Katona

Angelobung der Gemeinderäte, Wahl des Bürgermeisters, Vizebürgermeisters und der Mitglieder des Gemeindevorstands – diese wichtigen Punkte stehen auf der Tagesordnung der konstituierenden Gemeinderatssitzung am kommenden Donnerstag.

Schon jetzt steht fest: Im neuen Gemeindeparlament bleibt kein Stein auf dem anderen. Statt sechs Ausschüssen wie bisher wird es im neuen Gemeinderat acht Ressorts geben, nur fünf davon mit Vorsitzenden aus der ÖVP. Erstmals erhält jede im Gemeinderat vertretene Partei auch einen Ausschuss.

Hofreiter: „Wir gehen damit einen neuen, offenen Weg“

„Wir haben die Ressorts neu strukturiert, weil wir alle Fraktionen einbeziehen, Tätigkeiten und Verantwortung parteiübergreifend aufteilen wollen“, erklärt VP-Bürgermeister Harald Riemer. „Wir gehen damit einen neuen, offenen Weg“, sagt VP-Parteiobmann Erik Hofreiter. „Gemeinsamkeit und Zusammenarbeit sollen in Zukunft im Vordergrund stehen.“

Erstmals in der Geschichte von Purgstall wird die SPÖ, die bisher den Sozialausschuss besetzt hat, auch das Finanzressort leiten. SP-Obmann Josef Fuchs wird in den kommenden fünf Jahren den Vorsitz im Ausschuss Finanzen und Soziales innehaben. FPÖ-Obmann Manuel Brunner, dem laut Wahlordnung ein Ausschuss zusteht, wird Vorsitzender des Ausschusses Liegenschaften, Dienstleistungen und Freibad, inklusive Wohnungsvergaben und Mietverträge der Gemeindewohnungen.

Die Grünen sind zwar stimmenmäßig knapp am Ausschuss-Vorsitz vorbeigeschrammt, Grünen-Parteiobmann Christian Müller wird aber dennoch den Ausschuss für Digitalisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit leiten. Die Ausschüsse Wirtschaft und öffentliche Einrichtungen (Walter Brandhofer), Infrastruktur, Sport und Vereine (Erik Hofreiter), Bildung, Generationen, Tourismus (Birgit Ressl), Kultur, Kindergärten und Veranstaltungen (Martina Mayrhofer) sowie Land- und Forstwirtschaft, Wasserbau (Martin Jandl) bleiben unter ÖVP-Vorsitz.

Als neue VP-Führungskräfte an seiner Seite präsentiert Bürgermeister Harald Riemer VP-Parteiobmann Erik Hofreiter als designierten Vizebürgermeister und den erst 25-jährigen Robert Wagner als designierten Klubobmann. Die drei wollen gemeinsam mit allen Mandataren so bald wie möglich mit der Arbeit beginnen: „Wir haben für die konstituierende Gemeinderatssitzung mit dem 13. Februar den frühestmöglichen Termin gewählt, weil wir die Dinge gleich anpacken wollen.“ Mit einem besonderen Anliegen: „Wir wollen zeigen, wie gut es mit unserem neuen Stil des konstruktiven Miteinanders gelingen kann.“