Die NÖN bündelt ihre Kräfte. Fünf NÖN-Ausgaben unter einem Dach: Die NÖN schafft in Amstetten einen neuen, starken, gemeinsamen Produktionsstandort für das gesamte Mostviertel.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2020 (07:30)
Haiderer/Schoder

Neue Wege beschreitet die NÖN derzeit im Mostviertel: Nach den erfolgreichen Pilotprojekten im Waldviertel und Weinviertel, wo die jeweils vier Bezirksredaktionen in top-modernen Newsrooms in Vitis beziehungsweise Korneuburg ihre Schlagkraft für die tägliche Berichterstattung bündelten, gibt es nun auch für das Mostviertel einen gemeinsamen Produktionsstandort.

Im Lininger-Center in Amstetten (Franz-Kollmann-Straße 2), direkt an der hoch frequentierten Wiener Straße (Bundesstraße 1), gelegen, stehen den Redakteuren, redaktionellen Mitarbeitern, dem Anzeigenteam und dem Sekretariat insgesamt 35 Arbeitsplätze zur Verfügung. „Dieser Schritt ermöglicht es uns, an einem gemeinsamen Produktionsort Synergien besser zu nutzen, Kompetenzen zu bündeln und die Abstimmung zwischen Print und Online zu verbessern“, erklären die NÖN-Chefredakteure Daniel Lohninger und Walter Fahrnberger den Hintergrund der Maßnahme.

Die bisherigen Bezirksbüros werden in den kommenden Wochen Zug um Zug übersiedeln. Dieser Prozess startete diese Woche mit dem Erlauftaler NÖN-Team rund um Redaktionsleiter Christian Eplinger. In den nächsten Wochen folgen die Ybbstaler (Redaktionsleiter Andreas Kössl), Amstettner (Redaktionsleiter Hermann Knapp) und Haag-St. Valentiner Mannschaften (Redaktionsleiterin Ingrid Vogl), ehe Mitte März das Team der Melker Redaktion rund um Redaktionsleiter Markus Glück den Abschluss bildet.

„Mit 1. April beginnt für uns eine neue Ära“

Ab 1. April nimmt der neue Newsroom Mostviertel im Lininger-Center auf zwei Stockwerken seinen Vollbetrieb auf. Alle fünf wöchentlich erscheinenden Mostviertler NÖN-Print-Ausgaben sowie die tagesaktuellen NÖN-Online-Nachrichten werden künftig von Amstetten aus produziert.

„Es ist ein Schritt in eine neue NÖN-Ära, wobei wir an der generellen, eigenständigen Blattstruktur und den handelnden Personen des Teams nichts verändern. Wir werden selbst, aber besonders auch mit unseren Teams an freien, redaktionellen Mitarbeitern weiterhin in gewohnter Form in den Bezirken und Gemeinden direkt vor Ort sein. Uns ist es gerade in so einer Umstellungsphase ein besonderes Anliegen, dass die gute Verbindung zu den Lesern und den Protagonisten der unterschiedlichen Regionen nicht verloren geht. Darauf werden wir besonderes Augenmerk legen“, verspricht der Chef vom Dienst Mostviertel Christian Eplinger.

DIE NÖN IM MOSTVIERTEL

NÖN Newsroom Mostviertel 
Franz-Kollmann-Straße 2
3300 Amstetten
Teilbetrieb ab 19. Februar
Vollbetrieb ab 1. April

Die Redaktion Erlauftal ist ab sofort vom Büro in Purgstall in den Mostviertler Newsroom nach Amstetten übersiedelt. Die Redaktion Ybbstal ist noch bis 25. Februar in Waidhofen/Ybbs besetzt. Das Bezirksbüro in Amstetten (Kirchenstraße 2) inklusive der Redaktion Haag-St. Valentin bleibt noch bis 3. März erhalten, ehe man ins Lininger-Center übersiedelt. Die Melker NÖN -Redaktion wechselt mit 11. März von Melk nach Amstetten.

Telefonisch bleiben die Redaktionen bis zum Vollbetrieb am 1. April vorerst noch unter ihren „alten“ Nummern erreichbar. Auch sämtliche E-Mail-Adressen bleiben unverändert.