FF-Jahreshauptversammlungen: Hausbau auf Schiene. Oberndorfer Florianis freuen sich 2020 auf neues FF-Haus. Noch im Frühjahr soll Baubeginn sein.

Von Gerhard Rötzer. Erstellt am 13. Januar 2020 (05:59)
Kommandant Günther Dollfuß und Bürgermeister Walter Seiberl mit den Bauplänen.
Rötzer

Der Bau des neuen Feuerwehrhauses von Oberndorf war Hauptthema der jüngsten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf.

Verwalter Daniel Penzenauer, Kommandant-Stellvertreter Hubert Bruckner, Kommandant Günther Dollfuß, Bürgermeister Walter Seiberl, Vizebürgermeisterin Brigitte Reinhardt, Bezirkskommandant-Stellvertreter Andreas Kurz und Abschnittskommandant Richard Essletzbichler (vorne, von links) mit den beförderten und neu aufgenommenen Florianis.
Rötzer

Dabei steht dem baldigen Baubeginn nichts mehr im Wege: Ein Grundstück von 7.000 Quadratmetern gegenüber vom Gemeindebauhof wurde bereits angekauft. Fix und fertig ist auch der Bauplan von Baumeister Höfer, den Bürgermeister Walter Seiberl und Feuerwehrkommandant Günther Dollfuß bei der Versammlung voller Freude den Feuerwehrkameraden präsentierten.

Bauverhandlung steht auf dem Plan

Zur Finanzierung des neuen Hauses wird eine Drittel-Lösung zwischen Land, Gemeinde und FF Oberndorf angestrebt. Die Feuerwehr hat dafür bereits 120.000 Euro Rücklagen gebildet und wird auch viel an Eigenarbeitsleistung einbringen. Als nächstes stehen die Bauverhandlung und die Ausschreibungen auf dem Plan, damit im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden kann. Einen Termin für den Spatenstich haben die Florianis allerdings noch nicht fixiert.

Große Pläne hat auch die Feuerwehrjugend Oberndorf: Sie wird beim Junior-Fire-Cup 2020 im kommenden Juli in Neuruppersdorf antreten. Auch das Feiern kommt 2020 nicht zu kurz: Am 3. Mai findet die Florianifeier statt, am Wochenende von Freitag, 19. Juni, bis Sonntag, 21. Juni, das FF-Zeltfest.