LJ-Theater: Nach Generalprobe war schon Schluss. Wegen Corona-Virus fällt das Theater der Landjugend Oberndorf vorerst aus.

Von Gerhard Rötzer. Erstellt am 17. März 2020 (04:52)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Schon bei der Generalprobe, sonst eine Benefizvorstellung für die Lebenshilfe, spielte die Theatergruppe der Landjugend Oberndorf vor leerem Haus. Statt der erwarteten 120 Besucher saß nur ein Dutzend Zuschauer im Saal. Die Lebenshilfe hatte bereits einen Tag zuvor aufgrund der Corona-Ansteckungsgefahr ihren Besuch abgesagt, mit der Begründung, man dürfe keine öffentlichen Veranstaltungen besuchen.

Einen Tag später dann der Regierungserlass, der Veranstaltungen für über 100 Personen in geschlossenen Räumen untersagte. Zunächst war noch geplant, die sechs Vorstellungen trotzdem durchzuziehen und nur jeweils 100 Zuschauer einzulassen. Schließlich traf die Theatergruppe eine endgültige Entscheidung: Alle Vorstellungen wurden abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Was allen Beteiligten sehr leid tat, denn es waren nicht nur die monatelange Vorbereitung und Probearbeit umsonst gewesen. Der Vorverkauf war sehr gut gelaufen, vier der sechs Vorstellungen waren bereits fast ausverkauft.

Die bereits gekauften Karten können bis Ende März jeweils Freitag und Samstag von 8 bis 12 Uhr im Oberndorfer Dorfladen zurückgegeben werden. Wer seine Karte nicht zurückgibt, unterstützt mit dieser Spende die Theatergruppe der Landjugend. Für Infos steht Peter Punz unter 0680/1185521 zur Verfügung.