Oberndorfer vorne dabei. Agrarolympiade / Johannes Pieber und Andreas Punz von der Landjugend Oberndorf holten den fünften Platz beim Bundesentscheid Agrar- und Genussolympiade in Oberösterreich.

Erstellt am 18. August 2014 (13:50)
NOEN, Landjugend
Andreas Punz (vorne, v. l.) und Johannes Pieber von der Landjugend Oberndorf landeten auf Platz fünf bei der Agrarolympiade -- im Bild mit Landjugend-Bundesleiter Michael Hell, OÖ-Landesleiter Thomas Reisinger, Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich Franz Reisecker, Landtagsabgeordneter Georg Ecker, OÖ-Landesvorstand Daniela Kerbl und Bundesvorstand Franz Dunst.

Agrarisches Fachwissen und praktisches Know-how sowie Konsumentenwissen rund um das Thema Ernährung und Lebensmittel waren von 08. - 10. August 2014 beim Bundesentscheid der Agrar- und Genussolympiade gefragt. 56 Teilneher/Innen aus ganz Österreich, darunter zwölf (sechs Mannschaften zwei Personen) aus Niederösterreich kämpften um den Bundessieg in Feldkirchen/Donau (Oberösterreich).

Breit gefächerte Aufgabenstellungen und Themengebiete

In der Agrarolympiade starteten Landjugendmitglieder mit agrarischem und landwirtschaftlichem Fachwissen. Die Aufgabenstellungen und Themengebiete reichten dabei von Landtechnik & Werkzeugkunde, Obstbau und Bodenkunde bis hin zu Nutztierhaltung, Erster Hilfe und Betriebswirtschaft. Im Finale der Agrarolympiade kämpften zwei Teams aus NÖ um den Bundessieg. Die Platzierungen für Niederösterreich waren wie folgt: Alexander Bernhuber & Matthias Griessler und Günther Neuhauser & Christian Emsenhuber (beide Landjugendbezirk Mank) erreichten ex-aequo den dritten Platz. Johannes Pieber & Andreas Punz (Landjugend Oberndorf/Melk) konnten den fünften Platz ergattern.

Die Goldmedaille ging an das Team aus Salzburg vor den Zweitplatzierten aus Oberösterreich.