Verein bittet um Unterstützung: Neues Fahrzeug benötigt. Leopold Resel vom „Lebensabends- Verschönerungsverein“ braucht neues Fahrzeug.

Von Karin Katona. Erstellt am 14. September 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7366143_erl37obdf_spendenaufruf_3.jpg
Landtagsabgeordneter Anton Erber, Elfriede Himmelbauer und Leopold Resel mit dem Spezialfahrzeug für Rollstuhlfahrer.
Franz Crepaz

Als Haustechniker im Landespflegeheim Scheibbs begann Leopold Resel aus Oberndorf, mit den Bewohnern Ausflüge zu machen. Rund 130 ehrenamtliche Stunden hat er bereits damit verbracht. „Es haben mich aber auch nicht gehfähige Heimbewohner angesprochen, dass sie einmal wegfahren wollen“, berichtet Resel.

Damit er auch mit den Rollstuhlfahrern Ausflüge machen kann, braucht Leopold Resel einen Spezialbus mit elektrischer Rampe.

Für diese Anschaffung von 60.000 Euro gründete er mit Elfriede Himmelbauer den LAVV (Lebensabends-Verschönerungsverein) und ersucht nun um finanzielle Unterstützung. Hilfe bekam Resel von Landtagsabgeordetem Anton Erber, der ein Spendenkonto einrichtete, auf dem bereits 15.000 Euro eingegangen sind.

„Es fehlen jetzt zwar noch 45.000 Euro, aber wir werden auch das schaffen“, zeigt sich Erber zuversichtlich. Infos unter 0664/2110021 oder lavv.resel@aon.at