Steinakirchen: Festtag für ganzen Ort

Pfarre, Sportunion und Werbegemeinschaft setzten Aktivitäten.

Erstellt am 01. Oktober 2018 | 13:17
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Vergangenes Wochenende war ganz Steinakirchen in Feierlaune. Das strahlend schöne Wetter lockte zahlreiche Besucher zum Michaelikirtag.

Samstagabend startete das Wochenendfest mit der Ö3-Disco im Festzelt, das dementsprechend von zahlreichen Jugendlichen besucht wurde.

Der Sonntag begann mit der Feier der heiligen Messe durch den ehemaligen Pfarrpraktikanten Paul Przybysz, der am 29. Juni im St. Pöltner Dom zum Priester geweiht worden ist, und seit September Kaplan in St. Pölten-Wagram und Pottenbrunn ist. Kaplan Paul spendete auch den Einzelprimizsegen. Zu Ehren des Erzengels Michael wurden sechs Ministranten verabschiedet.

Die Sportunion und der „Tennis-, Turn-, Schi- und Volleyball-Verein“ feierten im großen Festzelt einen Frühschoppen mit musikalischer Untermalung durch die Gruppe „Alpenfeuer“. Zum Essen gab es „Zeltmenüs“ – knackige Grillwurst, saftige Grillhendl und gschmackige Pommes.

„Die Bereitschaft, Verantwortung für Bereiche im Rahmen des Festes zu übernehmen, verbunden mit unermüdlichem Einsatz der Mitwirkenden, fördert den Teamgeist der Sportunion und schweißt uns immer enger zusammen“, weiß Union-Obmann Franz Lechner. Der Erlös kommt der Infrastruktur der Sportunion, dem TTSV sowie der Jugendförderung zugute.

„Im ganzen Unteren Markt tummelten sich viele interessierte Besucher um die rund 70 Standler, die vielfach auch traditionelle Handwerkskunst aus der Region angeboten haben“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Pöchacker. Auch Hans Watschka bot einige Honig-Produkte zum Verkauf an. „Neben dem schon bewährten Hammerherren- und Goldhauben-Honig gibt es neu im Sortiment den Eisenstraße-Met von den Eisenstraße-Imkern, ein mild-süßlicher Honig-Wein“, erklärt Watschka. „Organisiert wurde der Michaelikirtag von der Werbegemeinschaft mit ihren 25 Mitgliedsbetrieben“, ist Vizebürgermeisterin Iris Steindl stolz.