Die "Ennstal Classic" kommt wieder. Es ist fix: Am 26. Juli wird die Ennstal Classic bereits zum siebenten Mal in Lunz Station machen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. April 2019 (07:25)
NOEN
Die Ennstal-Classic in Lunz

Am Freitag, 26. Juli, startet die Ennstal Classic wieder in Gröbming und macht dabei bereits zum siebenten Mal Station in Lunz. In Lunz werden die großartigen Fahrzeuge ab etwa 12 Uhr im Ortszentrum eintreffen. Unter den Lenkern werden wieder viele Prominente erwartet, für die die Rallye etwas ganz Besonderes ist. Der fünffache Le Mans-Sieger Derek Bell sagte vergangenes Jahr bei einem Interview in Lunz: „Für mich ist es die schönste Rallye der Welt“.

Auch im Zeitalter der E-Autos leben das Interesse und die Leidenschaft für das Blech der frühen Jahre so heftig wie nie zuvor: Nicht weniger als 235 Autos bis zum Baujahr 1972 werden die Ennstal Classic, Österreichs bedeutendste Oldtimer-Rallye, unter die Räder nehmen.

privat
Willi Dinstl und sein Organisationsteam freuen sich auf die Ennstal Classic 2019, die am 26. Juli wieder in Lunz Station macht.

Nicht weniger als 49 Marken – darunter viele, die es längst nicht mehr gibt – werden unter 18 Nationen aufgeteilt, unter anderem mit Piloten aus Finnland, den USA, Australien, Italien, Mexico, Russland, Griechenland, Slowenien, der Schweiz und Deutschland.

Das älteste Auto, das die Startnummer 1 trägt, ist ein Ballot Rennwagen, der 1920 in Indianapolis Siebenter wurde, 1921 gewann Jules Goux mit diesem herrlichen Fossil aus der heroischen Zeit der Automobil-Geschichte den Grand Prix von Italien.

Mit 43 Autos hat Porsche im Starterfeld die höchsten „Marktanteile“, gefolgt von 26 Jaguar, 21 Alfa Romeo, 13 Mercedes Benz und elf Austin Healey.

Weiters stehen acht Ferrari und Exoten wie Bugatti, Iso Rivolta, Tatra, Devin, Plymouth oder der russische GAZ Rennwagen vom neuen Porsche-Aufsichtsrat Siegfried Wolf am Start. Dr. Wolfgang Porsche wird die Phalanx aus dem Stuttgarter Werks-Museum anführen.

Ein detailliertes Programm mit Streckenführung, Rahmenprogramm sowie die Starterliste sind auf www.ennstal-classic.at zu finden.

Umfrage beendet

  • Seid ihr dieses Jahr auf der Ennstal-Classic in Lunz mit dabei?