Österliches in der Kartause Gaming

Erstellt am 18. März 2022 | 04:09
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8297043_erl10gaming_osterausstellungdsc_1579.jpg
Der Osterhase vor dem Eingang der Kartause kündigt es schon an: Heuer gibt es wieder einen Ostermarkt in Gaming.
Foto: Claudia Christ
Von 1. bis 3. April zeigen rund 60 Kunsthandwerker aus nah und fern in der Kartause in Gaming ihre österlichen Werke.
Werbung

Heuer soll es endlich gelingen: Der Ostermarkt in der Kartause Gaming wird erstmalig nach zwei Jahren von 1. bis 3. April stattfinden.

Handwerkskünstler aus der Region, aber auch aus ganz Österreich, zeigen dabei ihre österlichen Kunstwerke. Im Arkadenhof wird es auch wieder ein gemütliches Café geben. Geöffnet ist der Markt am Freitag von 14 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr (Eintritt frei). Am Sonntag findet um 15 Uhr das sehr beliebte Osternesterlsuchen mit den kleinen Besuchern statt.

„Wir hoffen, dass es heuer endlich klappen wird und wir ohne Einschränkungen, ohne Kontrolle und ohne Maske wieder viele Besucher beim Markt begrüßen dürfen“, meint die Geschäftsführerin Cornelia Daurer.

Werbung