Coronavirus im Bezirk Scheibbs: 3.000er-Grenze überschritten

Erstellt am 15. Februar 2022 | 14:31
Lesezeit: 2 Min
Corona Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: OSORIOartist, Shutterstock.com
Seit Donnerstag ist Bezirks-Inzidenz höher.
Werbung

1.249 Corona-Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage zählte man am Montag im Bezirk Scheibbs. Seit Donnerstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz konstant knapp über der 3.000er-Marke. Am Montag waren es 3.004,8 Fälle pro 100.000 Einwohner. Damit verzeichnete das Ötscherland den höchsten Wert in NÖ. Den neuen Höchstwert der Sieben-Tage-Inzidenz seit Pandemiebeginn hatte man im Bezirk allerdings schon am Freitag mit 3.038,5 Fälle erreicht. Diesen Montag gab es 1.414 aktive Covid-19-Fälle. Das waren um 136 Fälle mehr als in der Woche davor.

Weiter das klare Schlusslicht in NÖ ist der Bezirk beim Bevölkerungsanteil mit aktivem Impfzertifikat. Gerade einmal 62,72 Prozent der Bezirksbevölkerung können so eines vorweisen. Der NÖ-Wert liegt hier bei 71,54 Prozent. Übrigens: Die jüngsten Impfbusaktionen in Scheibbs und Purgstall lockten gerade einmal 22 beziehungsweise 34 Impfwillige an. -ce-

Werbung