Coronavirus im Bezirk Scheibbs: Fast 1.600 neue Fälle in sieben Tagen

Erstellt am 08. März 2022 | 08:37
Lesezeit: 2 Min
Corona Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bihlmayer Fotografie, Shutterstock.com
Bezirk Scheibbs führt mit Sieben-Tage-Inzidenz von 3.832 Fällen weiter Österreich-Wertung an.
Werbung

Scheibbs vor Melk und Amstetten – so lautet das aktuelle Bezirksranking der höchsten Sieben-Tage-Inzidenzen in Österreich zu Wochenbeginn. Österreichweit liegt die Inzidenz bei 2.470,5 Fällen. Der Bezirk Scheibbs hat hochgerechnet um 1.200 Fälle mehr. Doch auch absolut bedeuten die 1.593 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen für das Ötscherland einen neuen Höchstwert seit Pandemiebeginn – und das, wo seit dem Wochenende praktisch alle Corona-Maßnahmen gefallen sind.

Mit dem Wegfall der Maßnahmen hat sich auch das Testangebot im Bezirk deutlich reduziert. Mit Montag haben die Grestner Gemeinden ihren Testbetrieb eingestellt. Aktuell wird nur mehr in vier Gemeinden (Scheibbs, Randegg, Oberndorf und Lunz) sowie in den Apotheken getestet.

Werbung