Zwiesl Teifin boten tolle Show im Schlosspark. Die Wieselburger Perchtengruppe startet den Weltrekordversuch des längsten Krampuslauf der Welt. Ziel ist das Ö3-Weihnachtswunder inSt. Pölten.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 22. Dezember 2018 (08:11)

Am Abend bevor die Wieselburger Zwieslteifin zu ihrem Weltrekordversuch des vermutlich längsten Krampuslauf der Welt von Wieselburg zum Ö3-Weihnachtswunder nach St. Pölten aufbrachen, begeisterten die Mitglieder der Wieselburger Perchtengruppe rund um Obmann Stefan Heiß beim Heimlauf im Wieselburger Schlosspark im Rahmen des Wieselburger Advents.

Am Samstag steht nun der längste Krampuslauf am Programm. Start ist um 5 Uhr morgens in Wieselburg, der „Zieleinlauf“ beim Ö3-Weihnachtswunder in St. Pölten, zu dem sich schon zahlreiche Krampus- und Perchtengruppen aus dem gesamten Land eingeladen haben, ist für 19 Uhr geplant.