Landesklinikum Waidhofen/Ybbs: Diridl folgt Petkov nach. Peter Diridl übernimmt temporär die Leitung der Gynäkologie im Waidhofner Spital.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Juni 2021 (07:56)
Primar Peter Diridl
Primar Peter Diridl übernimmt nun interimistisch eine Doppelfunktion.
LKH Waidhofen

Der Leiter der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Landesklinikums Scheibbs, Primar Peter Diridl, leitet seit 1. Mai interimistisch auch die Gynäkologische Abteilung im Klinikum Waidhofen. Dort legte der bisherige Leiter, Primar Yanko Petkov, die Funktion zurück, um sich wieder mehr seinen Patienten widmen zu können. Petkov ist also weiterhin im Waidhofner Haus als Oberarzt tätig, wodurch sein medizinisches Fachwissen dem Landesklinikum weiter erhalten bleibt.

Seit 2001 Leiter der Gynäkologie im LKH Scheibbs

Diridl ist seit 2001 Leiter der Gynäkologie/Geburtshilfe in Scheibbs. Davor war der heute 61-jährige Gynäkologe jahrelang im Klinikum Amstetten als Oberarzt und später dann als stellvertretender Abteilungsleiter tätig. Der gebürtige Amstettner verfügt über großes Fachwissen sowie über jahrzehntelange Erfahrung in der Geburtshilfe. Diridl hat sich besonders auf minimal invasive OP-Techniken und urogynäkologische Eingriffe bei Harninkontinenz und Senkungszuständen der Scheide und Gebärmutter spezialisiert. Er genießt nicht nur bei seinen Patienten große Beliebtheit, sondern wird auch von seinen Kollegen und Mitarbeitern als Führungskraft sehr geschätzt.

Synergien durch Vernetzung der Krankenhäuser Scheibbs und Widhofen

„Durch die temporäre Zusammenlegung der Leitung der beiden Abteilungen sowohl in Scheibbs als auch in Waidhofen wird die Zusammenarbeit der beiden Häuser vertieft und enger vernetzt. Daraus entstehende Synergien können bestmöglich genutzt werden“, heißt es in der Presseaussendung des Landesklinikums.

„Ich möchte mich bei Oberarzt Petkov für seine bisherige Führung der Abteilung bedanken und freue mich sehr, dass er weiterhin im Klinikum tätig ist und uns mit seiner Erfahrung weiterhin bestmöglich unterstützt“, betont der interimistische ärztliche Direktor des Landesklinikums Waidhofen, Primar Hubert Rogenhofer, und ergänzt: „Unser Dank gilt auch Primar Diridl, der sich bereit erklärt hat, die Leitung temporär zu übernehmen!“