Imagefilm mit Purgstaller Ministranten gedreht. Um das umfangreiche Wirken der Ministranten zu dokumentieren, drehten die Diözese St. Pölten und der Privatsender „Most4TV“ einen Imagefilm mit den Purgstaller Ministranten.

Erstellt am 14. Dezember 2017 (05:00)
Wolfgang Zarl
„Most4TV“ drehte unter der Regie der Diözse St. Pölten und der Katholischen Jungschar einen Imagefilm mit den Purgstaller Ministranten.

Pfarrer Franz Kronister zeigte sich erfreut, dass knapp 50 Kinder und Jugendliche zur 10 Uhr-Messe kamen. Bereits in der Frühmesse waren 30 junge Messdiener anwesend.

„Die Pfarre Purgstall hat die meisten Ministranten diözesanweit, wahrscheinlich auch in ganz Niederösterreich“, berichtet Wolfgang Zarl vom Pressereferat der Diözese St. Pölten, der gemeinsam mit Victoria König von der Katholischen Jungschar das Drehbuch für den Film geschrieben hat.

In knapp zwei Wochen ist der Film, der über Soziale Medien verbreitet wird, zu sehen. Er soll einen Einblick in das vielfältige Tun der Minis geben: Von den klassischen Diensten während des Gottesdienstes über das Kellnern beim Pfarrcafé bis hin zu Freizeitaktivitäten wie Wuzzeln oder Basteln.

Mehrere Ministranten wurden auch interviewt und berichteten von ihrem Alltag. Zarl und König: „Der Diözese sind die Ministranten äußerst wichtig. Sie stehen für eine junge, fröhliche und lebendige Kirche.“