Pfarrwein als ideales Weihnachtsgeschenk. „Genießen & Helfen“ – unter diesem Motto steht die neue Aktion der Pfarre Wieselburg zur Finanzierung der umfangreichen Kirchenrenovierung.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 13. Dezember 2020 (11:37)

Von Juni bis September wurden die Kirchentüren sowie die gesamten Kircheneingangsportale saniert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Obwohl sich viele Freiwillige in unzähligen Arbeitsstunden bei den Arbeiten eingebracht haben und sich auch das Bundesdenkmalamt an den Kosten beteiligt hat, so ist dennoch ein beträchtlicher Betrag von der Pfarre Wieselburg aufzubringen.

Pfarrer Dechant Daniel Kostrzycki ist dankbar für die tatkräftige Mithilfe seiner Schäfchen und zeigt sich sehr zufrieden mit den abgeschlossenen Renovierungsarbeiten. 

Als ein Baustein zur Deckung der Kosten wurde  ein eigener „Pfarrwein“ kreiiert. Als erster Käufer eines Geschenkkarton mit Pfarrwein stellte sich Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf ein. Der leidenschaftliche Handwerker hat sich auch selbst bei der Renovierung beteiligt und ist stolz darauf, nun der erste Besitzer des neuen Pfarrweins zu sein.  

„Polikerschweiß ist kostbar“ scherzte Pfarrer Daniel Kostrzycki und verweist in diesem Zusammenhang auch auf die weiteren Bausteine wie gesegnete Kreuze mit Mosaiksteinen aus dem Eingangsbereich oder Schoko-Pfarr-Taler, welche sich ebenfalls sehr gut für unter oder auf dem Christbaum eignen.

Beim Pfarrwein handelt sich dabei um einen facettenreichen Grünen Veltliner aus dem Weinviertel, welcher in unterschiedlichen Einheiten erhältlich ist. Neben Einzelflaschen gibt es auch die Möglichkeit, einen edlen Geschenkkarton mit zwei Flaschen sowie einen 6er-Karton zu erwerben.

Der Pfarrwein kann zu den üblichen Öffnungs- bzw. Messzeiten bei der Pfarrkanzlei Wieselburg abgeholt werden. Für Menschen mit beinträchtigter Mobilität sowie für größere Bestellungen gibt es auch das Service einer Hauszustellung.

Infos und Bestellungen: 07416/52380 sowie pfarramt.wieselburg@A1.net.