Vom Skiberg zum Sportberg Hochkar. Mit neuen Trailrunning- und Biker-Strecken will das Hochkar zum Sportberg der Region werden. Förderprojekt wurde eingereicht.

Von Claudia Christ. Erstellt am 22. April 2021 (05:31)
Das Hochkar.
NOEN, Hochkar

Göstling und Skifahren, das gehört einfach zusammen. Um auch in den auslastungsschwächeren Monaten Mai, Juni, September und Oktober bei den Gästen punkten zu können, soll nun das Projekt „Sportberg Hochkar“ realisiert werden.

Gefördert im Rahmen von „BIN 2023“ (Bergwelt in NÖ) ist es das klare Ziel der Gemeinde, die Attraktivität des Hochkars als Ausflugsziel und Sportberg zu steigern und natur- und umweltbegeisterte Gäste aller Altersgruppen anzulocken.

Neben einem Erlebnisraumkonzept sollen konkret ein Trailrun und eine Radstrecke vom Hochkar Talboden bis zum Geischlägerhaus entstehen. Neu errichtete Umkleidemöglichkeiten, Dusche und WC bei der Mautstation in Lassing könnten dann von Radfahrern und Langläufern benutzt werden.

Die bestehende Infrastruktur soll dabei erhalten und noch attraktiver gestaltet werden. Insgesamt 138.000 Euro werden dafür in die Hand genommen, 82.000 Euro davon im Zuge einer Förderung. „Bleiben 55.200 Euro an Eigenmittel, die die Gemeinde Göstling dafür aufbringen muss “, informierte Bürgermeister Friedrich Fahrnberger.

Ziel ist es auch , dass die Besucher und Sportler in Zukunft ausschließlich die vorgegebenen Strecken für Trailrunning und Biken benutzen, „denn abseits wird das dann nicht mehr geduldet“, betont der Bürgermeister, der sich im Gemeinderat das einstimmige „Ja“ für die Einreichung des Förderprojektes sicherte.