Die erste Frau Kommandantin . Marina Hinterreither ist ab sofort offiziell neue Kommandantin der Polizeiinspektion Purgstall.

Von Karin Katona. Erstellt am 02. Mai 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Marina Hinterreither
Marina Hinterreither hat im Polizeidienst ihren Traumberuf gefunden. Ab Mai ist sie Postenkommandantin der Polizeiinspektion Purgstall.
Karin Katona

Die Entscheidung, in den Polizeidienst zu gehen, war für Marina Hinterreither, die neue Kommandantin der Polizeiinspektion Purgstall, ein spontaner Entschluss. Einer, den sie nie bereut habe, berichtet die gebürtige Göstlingerin, die sich mittlerweile in Wieselburg angesiedelt hat: „Es ist ein abwechslungsreicher und spannender Beruf, den ich immer wieder wählen würde.“

Darüber hinaus sei für sie von Anfang an klar gewesen: „Ich habe immer gewusst, ich will Kommandantin werden. Darum habe ich auch die Ausbildung für die mittlere Führungsebene absolviert. Dass es so schnell klappt, habe ich nicht erwartet.“ Zu Beginn des Polizeidienstes war es allerdings der Leistungssport, der die 37-Jährige faszinierte.

Sechs Jahre im Polizei-Triathlon-Kader

Sechs Jahre lang war sie im Polizei-Triathlon-Kader. „Es war eine schöne Zeit. Mein Dienstgeber hat mir viel ermöglicht“, resümiert die frisch gebackene Postenkommandantin. „Damals war ich im Bezirk Mödling als Sachbearbeiterin stationiert. Aber ich hatte mir vorgenommen, wenn ich mit dem Leistungssport aufhöre, komme ich zurück.“

Es ist ein spannender, abwechslungsreicher Beruf, den ich immer wieder wählen würde.Marina Hinterreither, Postenkommandantin Polizeiinspektion Purgstall

Die Heimkehr ergab sich mit einer Stelle als Sachbearbeiterin in Scheibbs 2012 auch sehr rasch, 2016 bewarb sich die junge Polizistin als Postenkommandant-Stellvertreterin in Purgstall. Nach nur zwei Jahren hat Marina Hinterreither nun die nächste Stufe auf der Karriereleiter geschafft: Ab 1. Mai ist sie in Purgstall Postenkommandantin – als einzige Frau unter ihren männlichen Kollegen. „Wenn man den Schritt in diesen Beruf wählt, weiß man, dass man in eine Männerdomäne kommt. Das war nie ein Thema für mich. Bei der Polizei werden männliche und weibliche Beamte gleich bewertet und erfüllen die gleichen Aufgaben.“

440_0008_7241743_erl18pgs_neuekommandantin_grossesbild_3.jpg
Neue Chefin: Herbert Resch, Johann Wurzenberger, Bezirkspolizeikommandant Gerhard Traxler, Postenkommandantin Marina Hinterreither, Landtagsabgeordneter Reinhard Teufel (Kabinettschef von Innenminister Herbert Kickl), Roland Steinletzberger, Markus Scharner und Thomas Beham.
Karin Katona

Für ihre Kollegen auf der Dienststelle hat sie nur lobende Worte: „Wir sind ein tolles Team und haben ein gutes Miteinander. Sie unterstützen mich zu 100 Prozent.“ Die Kommandanten-Rolle hat sie seit dem Abschied ihres Vorgängers Markus Bauer im Februar üben können, seit vergangenem Freitag ist sie per Dekret offiziell die Chefin der Polizeiinspektion Purgstall. Überreicht wurde die Urkunde von Reinhard Teufel, Kabinettschef von Innenminister Herbert Kickl.

Ein Anliegen ist der jungen Postenkommandantin, ein offenes Ohr für die Anliegen der Bevölkerung zu haben. „Wir sind in einer Vielzahl an verschiedenen Tätigkeiten für die Menschen da. Mir ist wichtig, dass die Menschen im Bezirk in ihre Sicherheit vertrauen können und wir ihnen helfen, dieses Vertrauen zu bewahren.“